Quinta do Mouro Gold Label

Quinta do Mouro

Quinta do Mouro Gold Label 2013

voluminös & kräftig
strukturiert
seidig & aromatisch
98+
100
2
Aragones 70%, Alicante Bouschet 20%, Touriga Nacional 10%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2043
Verpackt in: 3er
3
Lobenberg: 98+/100
Parker: 93/100
6
Portugal, Alentejo
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Quinta do Mouro Gold Label 2013

98+
/100

Lobenberg: Ganz ernsthaft: vielleicht der beste trockene Rotwein Portugals überhaupt. Die Intensität ist spektakulär. Auf das Säurespiel achtet der Besitzer mit besonderer Hingabe. Ein Potpourri an Aromen erweckt die Geschmacksorgane. Massiv und gleichzeitig fast unvorstellbar spielerisch und fein gleitet dieser Wein aus dem Alentejo über den Gaumen. Immer wieder erfindet sich der Wein selber neu. Leider sind schon alle Superlative ausgereizt, um ihn treffend beschreiben zu können. Wie wäre 'Gänsehautgarantie' als Ersatz für alle Floskeln? 98+/100

93
/100

Parker über: Quinta do Mouro Gold Label

-- Parker: The 2013 Tinto Gold Label is a blend of 55% Alicante Bouschet, 25% Aragonez, 10% Touriga Nacional and 10% Cabernet Sauvignon aged for 18 to 24 months (depending on lot) in new French oak. It comes in at 14% alcohol. Sumptuous on the nose, this shows the wood a bit too much in its youth, but it has good depth for this tricky year and a real backbone. The tannins aren't too hard, though, so you could drink this right now if you had to do so. As with its regular sibling, though, it could use a few years to round into form. At the moment, this is not a big step up over the regular, but that may change in time, as this will age better. This is a restrained and understated Gold Label, but a nuanced and complex one—at least, once it sheds the woody nuances. 93/100

Mein Winzer

Quinta do Mouro

Vom Zahnarzt zum ausgeflipptesten Weinmacher der Region! Miguel Viegas Louro, der Inhaber der Quinta do Mouro, ist ein echter und ziemlich kompromissloser Weinfanatiker. 1989 gründete er auf seinem eigenen Grund und Boden das Weingut im Norden des Alentejo und pflanzte seine ersten 6 Hektar Reben....

Diesen Wein weiterempfehlen