Prosecco Frizzante Naturalmente

Casa Coste Piane: Prosecco Frizzante Naturalmente

Zum Winzer

93–94+
100
2
Glera
5
weiß, trocken
Flaschengärung
11,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2026
Verpackt in: 12er
9
exotisch & aromatisch
unkonventionell
leicht & frisch
Naturwein
3
Lobenberg: 93–94+/100
6
Italien, Venetien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Prosecco Frizzante Naturalmente

93–94+
/100

Lobenberg: Leider gibt es dermaßen viel belanglose Massenware bei Prosecco, dass es die wenigen, wirklich qualitativen Produzenten doppelt schwer haben, um mit ihren handwerklich hergestellten Weinen gegen den durch die vielen Industrie-Produkte etwas angeschlagenen Ruf der Region anzukämpfen. Insider wissen, dass Valdobbiadene eine der Grand-Cru-Regionen innerhalb des Anbaugebietes ist, hier wachsen viele der Besten. Und jener Casa Coste Piane, ist der beste Prosecco, den ich je im Glas hatte. Er wird biologisch angebaut und nach urtraditioneller Methode gefertigt, mit einer Gärung auf der Flasche, deren leichte Heferückstände im Wein verbleiben, was für ein griffiges Mundgefühl und eine lebhaft-leichte Perlage sorgt. Die Frucht ist fein und verspielt mit etwas Pfirsich, Quittenschale, grüner Olive und gelbem Apfel. Das Ganze kommt mit einer deutlichen Hefeprägung. Das ist schon vielschichtig. Richtig spannend wird es dann im Mund, denn hier kommt das feine, vitale Bizzeln auf der Zunge hinzu. Die Perlage ist sanft und gibt dem Mund eine leichte, lebhafte Art zum wunderbar verwobenen, saftigen Fruchtkern. Tolle Länge. Dieser total verspielte, tänzelnde Prosecco ist eine völlig andere Liga. Er ist voller Leben, Spannung und Spiel, und schmeckt wie eine Blütenwiese im Frühling riecht, duftig, klar, frisch und verspielt. Das ist ein wirklich schicker Schaumwein. Null Gramm Restzucker und nur 11% vol. Alkohol, das ist genial. 93-94+/100

Mein Winzer

Casa Coste Piane

Macht Casa Coste Piane vielleicht DEN spannendsten Prosecco überhaupt? Mir kam zumindest noch kein besserer unter.