Poggio Bestiale

Fattoria di Magliano

Poggio Bestiale 2016

voluminös & kräftig
fruchtbetont
94–95
100
2
Merlot 35%, Cabernet Franc 30%, Cabernet Sauvignon 30%, Petit Verdot 5%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
Suckling: 92/100
Falstaff: 92/100
6
Italien, Toscana, Maremma
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Poggio Bestiale 2016

94–95
/100

Lobenberg: Der Name dieses extrem dunklen Weines rührt vielleicht vom hohen Extrakt (37 g/l) her, dieser Bordeaux-Blend (18 Monate in neuer Allier-Eiche vergoren und ausgebaut) ist sicher sehr urwüchsig, gleichzeitig aber auch der eleganteste und feinste Wein des Hauses. Zwar alkoholisch (14 Grad) und intensiv fruchtig, auch sehr kraftvoll und tanninreich, aber auch samtig und seidig mit tollem Nachhall. Ein Saint Emilion aus der Maremma. 94-95/100

92
/100

Suckling über: Poggio Bestiale

-- Suckling: Linear and tight with blueberry, raspberry and some citrus character. Medium body, tight tannins and a refined, polished finish. From organically grown grapes. Drink now. 92/100

92
/100

Falstaff über: Poggio Bestiale

-- Falstaff: Sattes Granat. Aktuell noch etwas verhalten in der Nase, duftet nach reifen Waldbeeren und Roter Rübe. Am Gaumen ausgewogen und zupackend mit herzhaft-würzigem Verlauf, eng gewobenes Tannin gibt Halt, mit sattem Druck, bleibt lange haften. 92/100

Mein Winzer

Fattoria di Magliano

Die Fattoria di Magliano präsentieren Morellino und Co. von wunderschöner Qualität, fast eine neue Dimension. Die Lage, die Schönheit der Region und Landschaft (südliche Maremma), der traumhafte Baustil des Weinguts Fattoria di Magliano und der Keller, die perfekte Anlage und die detaillierte Hege...

Diesen Wein weiterempfehlen