Schlossgut Diel

Pinot Noir Caroline 2013

Pinot Noir Caroline 2013
RebsorteRebsorte
Pinot Noir 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 95-97/100
Gerstl 19+/20
WeinWein
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2017 - 2034
LageLage
Deutschland
Nahe
Allergene
Sulfite

  • 55,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

73,33 €/l

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Alle Weine von Schlossgut Diel

Abfüller - Schlossgut Diel, Burg Layen 16, 55452 Rümmelsheim, DEUTSCHLAND


Lobenberg

Lobenberg über:
Pinot Noir Caroline 2013

95-97/100
Lobenberg: Die Pinot Noir Cuvee Caroline 2013 ist aus 35 und 20 Jahre alten Reben gewonnen. Die 35 Jahre alten Reben des Weingut Diels sind deutsche Klone mit geringstem Ertrag. Die anderen sind burgundische Klone, zum Teil auch Geisenheimer Klone. Das Lesematerial wird bei Weingut Diel komplett händisch entrappt und dann im offenen Holzbottich mit den Füßen eingemaischt. Nach der Vergärung erfolgt der Ausbau des Weins im Barrique auf der Vollhefe ohne Battonage. Beim Jahrgang 2013 würde man nie auf entrapptes Ausgangsmaterial setzen, zu würzig und schwarz ist die Nase. Wacholder, Eukalyptus, Minze, Unterholz, schwarze Kirsche und Brombeere. Auch ein wenig Cassis, aber das Ganze nicht sehr süß. Eher würzig und schwarz, ein Hauch Teer und Bitterschokolade. Die Nase bewegt sich zwischen Vosne Romanee und Aloxe Corton. Schwarz, tief und würzig, maskulin ist die Pinot Noir Cuvee Caroline 2013. Auch der Mund. Zu allererst einmal wunderbare Würze ausstrahlend. Kirsche und Zwetschge, auch eingekochte. Walderdbeeren und Waldhimbeeren. Dazu wieder diese deutliche Eukalyptusnote mit Minze. Stiligkeit, provenzalischen Gewürzen, Kalksteinnote, Salz. Im Mund deutlich karger als ursprünglich von der Nase erwartet. Auch hier maskulin mit toller Länge und im Finale dann schöne Finesse zeigend. Man würde in Summe auf einen unentrappt vergorenen Wein eines burgundischen Biodynamikers tippen. Der Wein ist ein Unikat in seiner eigenwilligen Würze. Vielleicht nicht so perfekt gestylt wie 2011, aber mit großer Berechtigung für diesen eigenwilligen, schönen, kraftvoll maskulinen Stil. 95-97/100
Gerstl

Gerstl über:
Pinot Noir Caroline 2013

19+/20
-- Gerstl: Es gibt knapp 2000 Flaschen. Die Trauben werden von Hand entrappt, nur wenige Stiele werden mitvergoren. Der Duft ist ein Traum, hochkonzentriert, reich, intensiv und tiefgründig, ein sehr nobles, komplexes Parfüm. Konzentrierter, beinahe mächtiger Antrunk, der Wein hat gewaltig Power, vergisst aber die Eleganz nie. Da sind 1000 Feinheiten mit im Spiel, das ist grosser, edler Pinot vom Feinsten, rassig und mit der optimalen Dosis Extraktsüsse gesegnet, ein Wein zum ausflippen schön. Die wunderbare 2013er Frische setzt dem Wein das Krönchen auf. Zum Mittagessen trinken wir die Jahrgänge 2008 und 2004, der 08er noch sehr jugendlich, beginnt sich erst zaghaft zu öffnen, der 04er am Beginn seiner schönsten Trinkreife, aber beide zeigen eindrücklich, dass man hier Pinot Noir genauso gut kann wie im Burgund. 19+/20
Mein Winzer

Schlossgut Diel

Von der Nahe kommen nicht nur einige der besten Rieslinge des Landes, auch die weißen und roten Burgundersorten gehören zur Creme de la Creme. [...]

Zum Winzer
  • 55,00 €

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 73,33 €/l