Piesporter Goldtröpfchen Riesling feinherb

Ansgar Clüsserath

Piesporter Goldtröpfchen Riesling feinherb 2018

leicht & frisch
fruchtbetont
98+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
10,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2043
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98+/100
Suckling: 94/100
Parker: 91/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Piesporter Goldtröpfchen Riesling feinherb 2018

98+
/100

Lobenberg: Ich weiß nicht wieviel Jahre das schon einer der besten feinherben Weine der Mosel ist und der 2018er hat sogar noch das Potenzial am grandiosen 2017er vorbeizuziehen. Warum? Weil es das Quäntchen mehr Süße hat und damit meine ich nicht Süße aus Restzucker, sondern Extraktsüße, den Schmelz von unten heraus, die warmen Hände im Rücken. Unendlich duftig, eine fruchtstarke Nase, Pfirsich, Aprikose, Orangenzeste, Zitronengras, so schön verwoben und gleichzeitig Salzigkeit und Zitrusfrische ausstrahlend. Der Wein hat 8 Gramm Säure und 20 Gramm Restzucker bei schlanken 10.5% vol. Alkohol. Der Wein ist so preiswert für ein so schönes, tänzelndes, extraterrestrisches Wunderwerk. So etwas immens Feines und trotzdem mit einem schönen, mittig ausgewogenen Körper, schönem Volumen. Natürlich weit entfernt von einem dicken Wein, es bleibt ein filigraner Tänzer, aber es hat die Süße und den Körper, um alles abzudecken. Das ist einer der großen feinherben Weine des Jahres in dieser unendlichen Filigranität. Natürlich sind die Kabinette von Egon Müller, J.J. Prüm und Co reichhaltiger, immenser, aber die haben eben mehr Körper, mehr Intensität über Fruchtdruck und Konzentration. Dieses Goldtröpfchen hier ist einfach ein Meisterwerk in tänzelnder Feinheit, unendlich lecker, reich, mineralisch, mit ganz viel Zug. Am Ende kommt Feuerstein, Karamell und Salz, Orangenzeste, Limette, alles wieder hoch. Alles ohne Botrytis, ohne jede aromatische Beeinträchtigung dieses Jahr, das ist Riesling pur. Das ist sicher einer der Weine, die man als Referenz für Rieslinge in eine Raumkapsel geben sollte, wenn man Extraterrestrischen den Moselriesling nahebringen wollte. Auch für mich als Nicht-süß-Trinker der ideale Terrassenwein, so war es 2017, so ist es auch wieder 2018. Bei letzterem noch mit dem Plus an süßem Schmelz darunter, etwas mehr wärmende Hände im Rücken. 98+/100

91
/100

Parker über: Piesporter Goldtröpfchen Riesling feinherb

-- Parker: The 2018 Piesporter Goldtröpfchen Riesling feinherb is brilliant on the nose, offering rhubarb and fine, crunchy slate aromas. Juicy and round on the palate, with smooth rather than piquant acidity, this is perhaps all too charming but still piquant and salty on the well-structured and grippy finish. 10% alcohol. Tasted from AP 08 19 in May 2020. 91/100

Mein Winzer

Ansgar Clüsserath

Ansgar Clüsserath war schlau, auch im nahen Ort Klüsserath selbst gäbe es anständige Weinberge, aber die besseren sind unbestritten in Trittenheim zu finden, man denke nur an die berühmte „Apotheke“. Der Schwerpunkt wird auf die beste Lage gelegt.

Diesen Wein weiterempfehlen