Bin 389 Cabernet Shiraz 2019

Penfolds Bin 389 Cabernet Shiraz 2019

Zum Winzer

95–96+
100
2
Cabernet Sauvignon 57%, Shiraz 43%
5
rot, trocken
14,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2044
Verpackt in: 6er
9
voluminös & kräftig
tanninreich
fruchtbetont
3
Lobenberg: 95–96+/100
Decanter: 95/100
Falstaff: 95/100
Wine Spectator: 94/100
Suckling: 94/100
Galloni: 94/100
6
Australien, South Australia
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Bin 389 Cabernet Shiraz 2019

95–96+
/100

Lobenberg: Bin 389 gilt als der kleine Grange. Er ist aber im Charakter etwas anders. Nicht so konzentriert und auf Langlebigkeit getrimmt. Dafür in der Jugend schmeichelnder und zugleich mindestens soviel Rhonestilistik wie neue Welt. Ein charmanter, beeriger Blockbuster mit guter Tanninstruktur und frischem Biss, der niemals langweilt, einfach DER Klassiker in der Penfolds-Welt. 95-96+/100

Jahrgangsbericht

Nach einem erneut eher milden Winter kamen Austrieb (März) und Blüte (Mitte Mai) wieder recht früh in 2020. Es folgte ein warmer Sommer, der aber weniger extreme Hitzespitzen wie 2019 und 2018 hatte und vor allem durch kühlere Sommernächte eine robuste Säurestruktur erhalten konnte. Häufig wird vergessen, dass Hitze und vor allem Trockenheit nicht nur die Zuckerentwicklung, sondern auch die Säuren und Gerbstoffe durch niedrige Erträge und dicke Beerenschalen aufkonzentrieren. Dieser mediterrane Powersommer hat dem Burgund Mitte August den frühsten Lesestart seit 2003 beschert, dennoch wurden die vollen 100 Tage Reifezeit nach der Blüte erreicht bis zur Lese. Aufgrund der sehr trockenen Verhältnisse waren die Trauben weitgehend kerngesund und vollreif – Fototrauben soweit das Auge reicht! Wohingegen an der Côte de Beaune fast durchschnittliche Mengen Chardonnay geerntet werden konnten, war der Ertrag beim Pinot Noir an der gesamten Côte d’Or durch die winzige Beerengröße geringer noch als im Vorjahr 2019. Die Chardonnays betören mit dem selben imposanten Fruchtdruck und einer Power wie 2019. Sie wirken allerdings schlanker und feiner, auch aufgrund von lebhafteren Säuren, die eher an 2017 denken lassen. Es ist mit 2014 und 2017 ziemlich sicher das beste Weißweinjahr der letzten 10 Jahre. Die Balance der weißen 2020er ist herausragend! Die Pinot Noirs sind etwas weniger einheitlich balanciert. Je nach Terroir und Erntezeitpunkt, changieren sie zwischen bestechender Eleganz, Kühle und Finesse bis hin zu gewaltiger, mediterraner Struktur mit hoher Reife bis hin zur Überreife in einigen Fällen. Die topgesunden Beeren waren dickschalig, klein und kernig und gaben nur widerwillig ihren hochkonzentrierten, hochintensiven Saft preis. Die Fruchtfülle und das Parfüm der roten 2020er ist gewaltig, wie dichte Wolken aus Waldfrüchten und dunkler Kirsche schiebt es tieffarbig und reich aus dem Glas. Die Konzentration ist berauschend, die besten 2020er stellen die exzellenten Vorjahre sogar noch in den Schatten – in der Spitze war absolute Weltklasse möglich in diesem Blockbusterjahr. 2020 ist ein beeindruckendes und großes Jahr, das bei den Top-Domaines mit zum besten zählt, was es in den letzten Jahrzehnten gab. Zurücklehnen und genießen mit den verführerischen Pinots und sich mitreißen lassen von den berauschenden Chardonnays. Die erneut kleinen Erträge und der harte Frost in 2021 erzeugen weiter Mengendruck auf das Burgund und die besten 2020er werden schnell rar und gesucht sein.

95
/100

Decanter über: Bin 389 Cabernet Shiraz

-- Decanter: With its seamless textural slide across the palate, this is a superb example of what is considered a distinctly Australian blend, showing both generosity and serious intent. A magnificent full nose leads to a lively dance of red plums over blue and black fruits, although the strong acid spine results in a rather sharp finish. Time in the cellar will reveal more integrated harmony between the essential elements. Released at AU$100. 95/100

95
/100

Falstaff über: Bin 389 Cabernet Shiraz

-- Falstaff: Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Reifes Cassis, Brombeeren, ein Hauch von Anis und Pfefferminze, angenehme Edelholzwürze, sehr vielschichtiges und einladendes Bukett. Straff, elegant, reife Kirschen, feine Süße, tragende, sehr gut integrierte Tannine, weißer Pfeffer und ein Hauch von Ingwer im Nachhall, mineralisch-salzig im Abgang, ein engmaschiger Speisenwein, bereits jung zu genießen, aber mit sehr langem Atem ausgestattet – der längst legendäre »Baby Grange«. 95/100

94
/100

Wine Spectator über: Bin 389 Cabernet Shiraz

-- Wine Spectator: Rich, succulent flavors of wild berry are ripe and plush, but there's terrific restraint here as well, with cedary tannins and an element of palo santo, along with tobacco, dried herb and green tea notes that are firm on the finish, as more grace notes reveal themselves. Cabernet Sauvignon and Shiraz. Drink now through 2047. 94/100

94
/100

Suckling über: Bin 389 Cabernet Shiraz

-- Suckling: Shows a very strident, oak-driven nose with cedar and spice that’s overlaid on ripe blackcurrant, red plum and cherry. Pepper and cocoa powder, too. The palate has a sinewy feel with intense summer berries and plums, as well as strong blackcurrant character. Curated to a brazen style with strong tannins. A blend of 53% cabernet sauvignon and 47% shiraz, matured in American-oak hogsheads (300 litres - 25% new). A blend of Padthaway, McLaren Vale, Coonawarra, Wrattonbully and Barossa Valley. Drink over the next decade. Screw cap. 94/100

94
/100

Galloni über: Bin 389 Cabernet Shiraz

-- Galloni: Saturated ruby. Expressive, smoke- and spice-accented cherry, blackcurrant and floral oil scents are complemented by suggestions of cured tobacco and licorice. Sweet, seamless and penetrating on the palate, offering intense bitter cherry, dark berry and savory herb flavors that take a sweeter turn with air. Shows excellent focus and a touch of smokiness on the long, gently chewy finish, which features repeating florality and slow-building tannins. Made in all American oak hogsheads, 25% of them new. 94/100

Mein Winzer

Penfolds

Muss Penfolds noch detailliert beschrieben werden? Jeder kennt doch zumindest vom Namen den größten Wein Australiens, den Grange. Einer der zehn besten Weine der Welt, jedes Jahr. Und diese hohe Qualität pflegt Penfolds auf allen Preisebenen. Es gibt viele Nachahmer und inzwischen viele...