Pedra de Guix 2016

Terroir al Limit

Pedra de Guix 2016

96
100
2
Grenache blanc 33,3%, Macabeu 33,3%, Pedro Ximenez 33,3%
3
Lobenberg 96/100
Parker 95+/100
Suckling 97/100
5
Weißwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020 – 2036
Verpackt in: 6er
6
Spanien, Priorat
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Terroir al Limit, C Baixas Font 10, 43737 Torroja del Priorat, SPANIEN


  • 59,00 €

inkl. 19% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

lobenberg

Lobenberg über:Pedra de Guix 2016

96
/100

Lobenberg: Ein Blend aus Grenache blanc, Macabeu und Pedro Ximenez zu gleichen Teilen. Der Pedro Ximenez schlägt hier extrem durch, erinnert ein klein wenig an feinste Sherrys mit leicht oxidativem Ausbau. Das ist vielleicht Dominik Hubers spannendster Wein im Portfolio. Weil er so einzigartig ist. Die Trauben wurden mit den Rappen gepresst. Der Wein wird für 2 Jahre in 500 Liter Fässern auf der Hefe ausgebaut und danach ein weiteres Jahr ohne Hefe im großen Fuder gelagert. Wir haben eine feste phenolische Struktur, zwiebelschalenfarbig, ohne Trübungstöne. Im Bouquet zieht man zunächst Vergleiche zu kräftigem Meursaults klassischer Manier. Viel Hefenoten, dann erst eine weiß-gelbe, sehr zarte, getrocknete Frucht, gelber Apfel, Honig und Blüten, Kamille. Am Gaumen ist die Säure eher weich, der Wein baut Druck am Gaumen auf und schiebt sich mit seiner salzig-mineralischen Aromatik und getrockneten Kräutern durch. Das ist so animierend und doch komplex. Dabei erschlägt einen diese Wucht von Wein niemals, sondern animiert immer zum nächsten Schluck. Großer Wein und absolut einzigartiger Stoff. 96/100

Parker

Parker über:Pedra de Guix 2016

95+
/100

-- Parker: The spectacular white 2016 Pedra de Guix is a blend of one-third each Pedro Ximénez, Garnacha Blanca and Macabeo that spent two years in oak—12 months in 500-liter barrels with the lees, then racked off the lees and put in oak foudres for a further 12 months. This is like the older brother of the Historic Blanc rather than the other white, Terra de Cuques. However, there is no skin contact here, and the golden color is because of the long élevage. The nose is complex, with notes of pollen, fennel and beeswax, and it has body, some oxidation, saltiness and a full palate that could deal with many different foods. It's a brilliant Mediterranean white, clearly far away from a Burgundy or a Chardonnay, with personality and the texture of a red. 4,686 bottles produced. 95+/100

Suckling

Suckling über:Pedra de Guix 2016

97
/100

-- Suckling: This is fantastic white with density and layered character that’s creamy with lots of dried apple and pineapple and just a hint of salt. Full body. Great depth and intensity. 24 months of aging in small and large oak, but used. Superb. Blend of macabeo, garnacha blanca and pedro ximenez. All old vines. Will age beautifully. Drink or hold. 97/100

Mein Winzer

Terroir al Limit

Was passiert, wenn ein Münchner im fernen Spanien ein Weingut aufbaut, sich das Knowhow von einem der größten Erzeuger Südafrikas einholt und beide das Ziel haben, nach burgundischem Vorbild Weine von Weltformat zu erzeugen? Dominik Huber begann 2002 mit Eben Sadie im nordspanischen Priorat Terroir al Limit aufzubauen. In Rekordzeit erarbeiteten sich die beiden ein eindrucksvolles Renommee. [...]

Zum Winzer
  • 59,00 €

inkl. 19% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 78,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte