Chablis Grand Cru Blanchots 2022

Patrick Piuze: Chablis Grand Cru Blanchots 2022

Limitiert

Zum Winzer

96–97+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß, trocken
12,0% Vol.
Trinkreife: 2027–2057
Verpackt in: 12er
9
fruchtbetont
mineralisch
unkonventionell
3
Lobenberg: 96–97+/100
Tim Atkin zu 2021: 94/100
6
Frankreich, Burgund, Chablis
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chablis Grand Cru Blanchots 2022

96–97+
/100

Lobenberg: Die Weinreben liegen am rechten Ufer des Serein, mit Südlage und werden vom Montee de Tonnerre vor der Morgensonne geschützt. Die alten Reben, welche durchschnittlich 40 Jahre alt sind, veredeln diesen Chardonnay. In Piuze Parzelle gibt es etwas mehr Ton im Kalkstein, deshalb sind die Trauben relativ früh reif. Am rechten Ufer ist es in der Regel die erste Lage, die reif wird für Piuze. Paradoxer Weise ergibt er zugleich mit die elegantesten und feinsten Weine. Dieses Prachtstück von Patrick Piuze wird in neutralen Fässern vinifiziert und ausgebaut. In der Nase ein duftendes Bouquet mit Zitronenquark, Zitronengras und ein bisschen Mandarine darunter. Intensive Mineralität, die sich mit dem samtigen Körper verbindet. Am Gaumen wunderbar ausgewogen mit einer unglaublich feinen Säure und einem lebhaften, angenehm salzigem Finish. Ein saftiges Mundgefühl und eine tolle Intensität umrahmt von Pfirsich-, Apfel-, Gewürz- und Gebäckaromen. Einer der großen Weine des Chablis und ein Langstreckenläufer mit wundervoller Finesse und beeindruckender Länge. Ich mag diese spannende Ecke um den Les Clos, wo Blanchot sitzt und Motee de Tonnerre gegenüber sehr gerne, in diesem kühleren Seitental Richtung Fyé. 2022 hat keine riesige Säurestruktur, aber das braucht es gar nicht, es kommt über Struktur, Dichte und innere Kraft. Spektakulär gut. 96-97+/100

94
/100

Tim Atkin zu 2021 über: Chablis Grand Cru Blanchots

-- Tim Atkin zu 2021: A super zippy and fresh Blanchot with lovely intensity, this smells of bay leaf, verbena and crushed rocks. There is a perfect alignment with the terroir and the vintage. The chiselled palate pulls its energy from the crackling acidity, which grabs onto and structures the mid- weight palate. 94/100

Mein Winzer

Patrick Piuze

Patrick Piuze hat sich seit dem Jahrgang 2010 dauerhaft neben Raveneau und Dauvissat als weiterer Spitzenwinzer in Chablis etabliert. Ihm wurde das Weinmachen jedoch nicht in die Wiege gelegt. Seine ersten Erfahrungen mit Wein machte er, als er in jungen Jahren im Skiurlaub Marc Chapoutier traf. Das...

Chablis Grand Cru Blanchots 2022