Maustal Riesling Großes Gewächs trocken 2018

Zehnthof Luckert

Maustal Riesling Großes Gewächs trocken 2018 BIO

97-98
100
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 97-98/100
5
Weißwein
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2044
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Franken
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Weingut Zehnthof Luckert, Theo Luckert GbR, Kettengasse 3-5, 97320 Sulzfeld, Deutschland


  • 40,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

lobenberg

Lobenberg über:Maustal Riesling Großes Gewächs trocken 2018

97-98
/100

Lobenberg: Maustal ist ein Amphitheater an den Mainhängen südlich von Sulzfeld. Süd-südöstliche Ausrichtung, also Morgensonne, aber keine Abendhitze, wie im Burgund. Dazu karger Muschelkalkboden und alte Reben. Zertifiziert biologische Weinbergsarbeit. Spontane Vergärung und Ausbau auf der vollen Hefe im traditionellen Doppelstückfass aus Spessarteiche. Ganz ähnlich wie beim Silvaner GG aus dem Maustal, zeigt sich auch das Riesling Große Gewächs aktuell eher dezent, übt sich in nobler, leicht weißfruchtiger Zurückhaltung. Wir haben etwas Nashibirne, Limettenabrieb und Zitronengras, doch insgesamt hüllt sich das Maustal eher noch in Schweigen, was die Frucht angeht. Das gesamte Nasenbild präsentiert sich dennoch sehr elegant, fein geschliffen und reintönig, wenngleich noch etwas von der spontanen Gärung im Holz und der Malo geprägt. Aber wir haben keinen geruchlichen Holzeinfluss. Der Antritt am Gaumen ist dann Riesling-typisch etwas expressiver als beim sehr geradlinigen Silvaner, Birne und weißer Pfirsich, Zitronenmelisse, etwas grüner Tee, feinkräuterig, herbsaftig mit einer frischen, aber nicht aggressiven Säurestruktur, die dem Mittelbau Geradlinigkeit und Fokus verleiht. Auch dieser Wein besticht durch seine cremige Textur und raumgreifende Haptik, vielschichtig und einnehmend, ein paar weiße Blüten, leichte Apfelanklänge, das läuft texturmäßig fast in Richtung Viognier und zeigt doch die Spritzigkeit und den Antritt eines Rieslings. Der Ausklang ist von einer tiefen Frucht, die von zarter Salzigkeit begleitet wird, geprägt. Ein feinkörniger Gripp kleidet den Gaumen im Nachhall aus, weiße Mandeln, fast etwas Marzipan, Zitronengras und die lange nachhallende, dichte, cremige Haptik, die dennoch niemals üppig zu werden scheint. Franken trifft Burgund trifft Nordrhône – eigenwillig, aber auch einzigartig, was Luckerts hier in die Flasche bringen. Mit zunehmender Flaschenreife tritt dann immer mehr Rebsorten- und Lagencharakter hervor und die Signatur des Weingutes tritt in den Hintergrund. 97-98+/100

Mein Winzer

Zehnthof Luckert

Das Weingut Luckert ist ein echtes Familienunternehmen. Aktuell wird es von Ulrich, Wolfgang und Sohn Philipp Luckert und deren Familien geleitet. Ulrich hat beim Fürstlich Castell’schen Domänenamt gelernt, Wolfgang beim Würzburger Bürgerspital, Philipp bei Fürst in Bürgstadt. [...]

Zum Winzer
  • 40,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 53,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte