Marienburg Riesling Fahrlay Terrassen Großes Gewächs trocken 2017

Clemens Busch

Marienburg Riesling Fahrlay Terrassen Großes Gewächs trocken 2017

BIO

mineralisch
voll & rund
exotisch & aromatisch
100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2047
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Parker: 96/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Marienburg Riesling Fahrlay Terrassen Großes Gewächs trocken 2017

100
/100

Lobenberg: In den Fahrlay Terrassen, einem kleinen abgegrenzten Teilstück im Herzen des Fahrlay, stehen die absolut ältesten Reben des Weingutes, 110 bis 130 Jahre alt, wurzelechte Einzelstöcke. Seit 1984 biologisch bewirtschaftet, das ist vermutlich einmalig! Die Reben stehen komplett auf Blauschiefer, dieser ist als Untergrund deutlich öliger als der Grau- und Rotschiefer und gleichzeitig deutlich härter, hier muss mit Terrassen gearbeitet werden, ohne diese wäre wegen der Hangneigung jeglicher Weinbau unmöglich, nur absolut gesundes Lesegut wird von Clemens für die GGs verwendet. Die Nase zeigt helles Steinobst, Kreide, Gesteinsmehl, Zitronengras, Limette und Orangenzesten und feine Apfelnoten. Alles steigt wie eine Wolke aus dem Glas, wird aber von etwas Gesteinsmehl raffiniert abgepuffert und ganz am Ende durch einen wunderschönen reifen Weinbergspfirsich abgerundet. Hier wird schon deutlich, dieser Wein hat alles, sogar mehr als man sich vorstellen oder wünschen kann, sein allerletzter Akzent liegt aber auf dem Genuss, lässt einen das Nasenbild vermuten! Er hat enorm viel Druck und von Anfang an viel Salz. Das Mundgefühl spielt hier Achterbahn, Druck baut sich am Gaumen auf um im nächsten Moment in Frische und kurz später in einen cremigen Moment überzugehen. In vielen Augenblicken spürt man die moseltypische Finesse, die dann aber wieder von der voluminösen Intensität eingeholt wird. Langsam lösten sich die Sinne vom Ertasten der Texturen und man entdeckt eine neue Dimension, denn hier führt das Mundgefühl unmittelbar zu den Aromen. Die leicht aufrauenden Eindrücke werden zu weißem Pfeffer und dann kommt der in der Haut des Weinbergspfirsichs enthaltene, feine Bitterstoff durch, gekontert wird dieser durch genial komplexe Zitrusnoten, Anis und hellen Kräutersud. Dann wieder sehr cremig, gleichzeitig auch ganz fest, immer wieder prasseln neue Eindrücke auf einen herein. Der Wein scheint sich mit jedem Schluck stärker am Gaumen aufzubauen. Seine Intensität ist fast untypisch für die Mosel, in vielen Momenten scheint er sich aber durch seine subtile Finesse zu offenbaren. Am Gaumen kommen mit der Zeit noch etliche weitere Aromen hinzu. Zitronengras, Physalis, Basilikum und Dulce de Leche nenne ich nur der Vollständigkeit halber. Nun dominiert wieder das sich ständig wandelnde Gaumengefühl und die Aromen treten in den Hintergrund. Der feine Bitterstoff fokussiert sich zu einem straffen Gaumenfluss. Großes Kino! 100/100

96
/100

Parker über: Marienburg Riesling Fahrlay Terrassen Großes Gewächs trocken

-- Parker: The 2017 Pündericher Marienburg Riesling GG Fahrlay Terrassen opens with a bright, very clear, fresh and stony bouquet of concentrated white fruits and lemon notes intertwined with crushed slate aromas. On the palate, this is a highly finessed and elegant Riesling from vines that are 100+ years old. This 2017 serves intensity, power and complexity in a subtle way. The wine has a subtle tannin grip that makes this like a white Pinot Noir. Salty and crunchy and highly finessed, this is a powerful but elegant and refined Fahrlay Terrassen. Tasted in March 2019. 96/100

Mein Winzer

Clemens Busch

Das Weingut von Clemens Busch liegt im malerischen Pünderich am Anfang der Terrassenmosel. Seit 1986 arbeiten Rita und Clemens Busch hier nach strengen Kriterien des ökologischen Weinbaus, was sie sich inzwischen auch haben zertifizieren lassen.