Achaval Ferrer

Malbec Mendoza 2011

tanninreich
voluminös & kräftig
fruchtbetont
93
100
2
Malbec
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2012–2022
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 93/100
WS: 92/100
Suckling: 91/100
Falstaff: 90/100
6
Argentinien, Mendoza
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Malbec Mendoza 2011

93
/100

Lobenberg: Dieser 'einfache', fast schwarze Malbec ist in der Tat schon eine große Nummer mit seiner Tiefe, Erdigkeit und Würze. Fast 15% Alkohol und eine hohe Säure erbringen eine perfekte Balance. Sattes schwarzbeeriges Volumen und eine fast rotbeerig schöne Frische dazu sind garantiert. Dazu Feuerstein, Wildblumen und tiefschwarze Lakritze mit Eukalyptus, tolle Melange. Auch Veilchen und diverse Gewürze, leichte Orientalik, Orangenschale und immer wieder dunkle Kirsche und Herzkirsche unter der süßen Maulbeere und Brombeere. Die Malbec stammt aus drei Weinbergen, Meandro mit 90-jährigen Reben, Mayor Drummond mit 70-jährigen Reben und La Consulta im Uco Valley mit nur 18 Jahre alten Rebanlagen. Ausbau in neuem, französischem Barrique. Das Lagenkonzept, das Terroir und uralte Reben, drei magische Qualitätsgründe der Weltklasse. Überwiegend sandige Böden mit Kalk und Kies. Mit genau diesem Rezept hat sich Archavall Ferrer einen Platz an der Spitze der argentinischen Weinproduzenten ergattert. Er arbeitet ausschließlich biodynamisch und schätzt seine alten Reben. Bei ihm zählt Qualität und nicht Ertrag, seine Arbeitsweise ist ausschließlich biodynamisch. Dieser reinsortige Malbec repräsentiert die Seele der Bodega. 93/100

92
/100

WS über: Malbec Mendoza

-- WS: Very pure, with a beam of raspberry coulis, blackberry and cherry pulp notes that pump out layers of spice, flint and wildflowers. Juicy yet structured, with a mineral edge to the long, savory finish. 92/100

91
/100

Suckling über: Malbec Mendoza

-- Suckling: This has a bright and vibrant nose of blackberry, licorice, slate and violet. Full body, with firm tannins and a tangy finish. Firm and pretty. A new wine from Achaval Ferrer and Roberto Cipresso from Italy. A blend of malbec from Salta and Mendoza. Better in 2016. 91/100

90
/100

Falstaff über: Malbec Mendoza

-- Falstaff: Tiefdunkles Rubingranat, fester Kern, violette Reflexe, Wasserrand. Feine florale Nuancen, reife Herzkirschen ein Hauch von Veilchen und Gewürzen, attraktives Bukett. Saftig, frisch und elegant, feine Orangenfrucht, finessenreicher Säurebogen. bereits zugänglich, ein trinkanimierender Jungwein der Extraklasse. 90/100

Mein Winzer

Achaval Ferrer

Erst gegen Ende der 90er-Jahre wurde das kleine Mustergut (nur 150 Tausend Flaschen geplante Gesamtmenge) in Mendoza aus der Taufe gehoben. Das Weingut ist die Verwirklichung von Jugendträumen der in der Werbung arbeitenden Besitzer, weniger ein richtiges Kommerzprojekt.