Lugarara Gavi del Comune di Gavi

La Giustiniana

Lugarara Gavi del Comune di Gavi 2019

fruchtbetont
niedrige Säure
voll & rund
89–90
100
2
Cortese 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2025
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 89–90/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Lugarara Gavi del Comune di Gavi 2019

89–90
/100

Lobenberg: So muss ein Gavi sein: spritzig mit feinen Aromen von hellem Steinobst und Wiesenblumen, dabei ist er schlank und herrlich erfrischend mit einer tollen Spannung. Das absolute Gegenteil der sterilen Supermarktprodukte. Man muss wirklich dankbar sein, dass es noch solche Erzeuger wie La Giustiniana gibt, sonst müsste die Welt glauben, dass Gavi eine geschmacklose Brause aus Großkellereien ist. Danke! 89-90/100

Mein Winzer

La Giustiniana

Die Geschichte des Weinguts an den piemontesischen Ausläufern des Apennins reicht bis ins Jahr 900 n. Chr. zurück. Seinen heutigen Namen erhielt das Weingut im Jahre 1625 von der Familie Giustiniani, die diesen wichtigen Handelsknoten immer wieder vor feindlichen Belagerungen verteidigte.

Diesen Wein weiterempfehlen