Les Pagodes de Cos (2. Wein) 2018

Cos d'Estournel

Les Pagodes de Cos (2. Wein) 2018

strukturiert
saftig
pikant & würzig
94+
100
2
Cabernet Sauvignon 54%, Merlot 37%, Petit Verdot 6%, Cabernet Franc 3%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2040
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 94+/100
Suckling: 95/100
Falstaff: 94/100
Parker: 93–95/100
Jeb Dunnuck: 92–94/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Estephe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Les Pagodes de Cos (2. Wein) 2018

94+
/100

Lobenberg: Dieser Zweitwein von Cos besteht aus 54% Cab. Sauvignon, 37% Merlot, 6% Petit Verdot und 3% Cab. Franc. Auch bei diesem Second besteht eindeutig die Tendenz die Majorität der alten Stöcke des Merlot aus dem Erstwein herauszunehmen und hier einfließen zu lassen. Weil der Merlot hier oben in St Estèphe auf Grund der Erwärmung doch von Jahr zu Jahr fetter und reicher wird. Zuviel Merlot steht dann der gewollten Finesse etwas entgegen. Dieser Zweitwein entspricht aber dem Modell Cos, er hat die selbe Charakteristik, die ja immer sehr schwarz und sehr üppig ist. So zeigt sich auch dieser Pagodes mit reichlich Cassis, Brombeere, Schwarzkirsche, aber im Jahrgang 2018 in seiner hohen Reife und gleichzeitig hohen Feinheit nicht zu üppig, nicht zu fett, sondern durchaus fein bleibend. Auch durchaus aromatisch lecker in der Nase. Hohe Intensität im Mund, ein typischer Cos d’Estournel, aber etwas grober. Das Tannin ist reichlich vorhanden, nicht ganz so geschliffen, sondern insgesamt etwas holprig, wuchtig. Der Zweitwein von Cos bleibt für mich beim Genussfaktor und beim Charme und der Leichtigkeit und Eleganz klar hinter dem Zweitweinen von Montrose zurück, obwohl er viel Power hat. 94+/100

95
/100

Suckling über: Les Pagodes de Cos (2. Wein)

-- Suckling: Pure aromas of currants, plums, cherries and Spanish cedar follow through to a full body with super concentration of fruit, yet forever polished and long. A cylinder of wonderfully ripe fruit and tannins goes on for minutes. This needs at least three or four years to soften and begin to come together. Super second wine. Try after 2027. 95/100

94
/100

Falstaff über: Les Pagodes de Cos (2. Wein)

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Ockerrandaufhellung. Mit kandierten Orangenzesten unterlegtes dunkles Waldbeerkonfit, ein Hauch von Feigen und Nougat, einladendes Bukett. Saftig, reife, extraktsüße Frucht nach Pflaumen und Herzkirschen, reife Tannine, schokoladig und gut anhaftend, bereits zugänglich, zeigt Länge und Potenzial. 94/100

93–95
/100

Parker über: Les Pagodes de Cos (2. Wein)

-- Parker: The 2018 Les Pagodes de Cos (14.51% alcohol) is a blend of 54% Cabernet Sauvignon, 37% Merlot, 6% Petit Verdot and 3% Cabernet Franc, aging in 20% new barriques. Deep purple-black in color, it practically explodes from the glass with rambunctious notions of baked black cherries, plum preserves and crème de cassis with hints of cigar box, fungi, tilled soil and woodsmoke plus a touch of crushed rocks. The full-bodied palate delivers mouth-coating black fruit preserves with a beautiful earthy undercurrent and a rock-solid frame of grainy tannins, finishing with fantastic length. A very serious second wine! Should age incredibly. 93-95/100

92–94
/100

Jeb Dunnuck über: Les Pagodes de Cos (2. Wein)

-- Jeb Dunnuck: The true second wine of the estate, the 2018 Pagodes De Cos is sensational stuff and clocks in at 54% Cabernet Sauvignon, 37% Merlot, 6% Petit Verdot, and the rest Cabernet Franc that saw slightly more new oak than usual. Blueberries, cassis, crushed violets, and classy oak all flow to a medium to full-bodied effort that has incredible class and elegance as well as texture. Fresh, clean, and beautifully balanced, it’s a terrific wine in its own right. 92-94/100

Mein Winzer

Cos d’Estournel

Bruno Prats, der frühere Besitzer von Cos d’Estournel, gehört zu den Avantgardisten der modernen Weinbautechnologie. Unter seinem Sohn Jean Guillaume hat sich das an einen Investor verkaufte Gut bis 2012 an die Spitze des Bordeaux vorgearbeitet.