Roagna

Langhe Rosso 2016

seidig & aromatisch
saftig
pikant & würzig
fruchtbetont
94+
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2042
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Langhe Rosso 2016

94+
/100

Lobenberg: Luca Roagnas Langhe Rosso ist vielleicht der Understatement-Wein des ganzen Piemonts. Das Label ziert die Betitelung als Langhe rosso, im Prinzip steckt hier, wie eigentlich jedes Jahr, ein deklassifizierter Barolo im Glas. Nicht so alte Reben. Bei Roagna zählt man diese zu einem Alter unter 25 Jahren. Burgundische Finesse, Piemonteser Klima. Allein das Bouquet fantastisch komplex und voller Finesse. Etwas Teer, dann Sauerkirsche und Schlehe, schwarze Früchte und getrocknete Rosenblätter. Am Gaumen reintönig, strahlend und griffig. Mittlerer Körper, entgegenkommend und charmant. Die Trauben stammen aus zwei Weinbergen, die viel Kalksteinanteil im Mergelboden sowie Sandsteinanteil besitzen. Ein grandioser Weinwert, wenn man die Hintergrundgeschichte kennt. Es ist aber ein offenes Geheimnis und daher ist dieser Langhe Rosso auch immer rasch ausreserviert. 94+/100

Mein Winzer

Roagna

Roagna liegt direkt in Barbaresco. Luca führt die Betriebsgeschichte des Familienweinguts mit seinem Vater. Nur 12 Hektar bewirtschaftet man. Diese aber mit größter Sorgfalt.