Fieuzal

L'Abeille de Fieuzal 2009

93
100
2
Sauvignon Blanc 70%, Semillon 30%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2012–2022
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 93/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
L'Abeille de Fieuzal 2009

93
/100

Lobenberg: Ein begeisternder Zweitwein von Fieuzal, im Charakter dem Erstwein ungemein ähnlich, etwas weicher und zarter im Schmelz. Der Abeille kann in seiner Qualität durchaus in der gehobenen Liga der Weißweine von Bordeaux mitspielen, cremiger in der Struktur ist er auf dem gleichen, hohen Niveau des renommierten Clos Floridene von Denis Dubourdieu. Blasses Grüngelb, sehr schmelzige warme Nase, etwas nussig, unterlegt mit reifem Apfel und Honigmelone, auch ein Hauch Exotik, dazu frisches Zitronengras und Limette. Ein Hauch von Holz, überaus charmant. Auch sehr schmelziger Mund, gelbe Melone, reife Birne, Golden Delicous, feinste Vanille, toll balanciert und mit großer Harmonie. Ähnelt mehr dem überaus leckeren 2007er als dem etwas knackigeren 2008er. Gutes Alterungspotenzial. 93/100

Mein Winzer

Fieuzal

1974 übernahm Gerard Gribelin das Château de Fieuzal und war damit der Initiator einer langen Reihe kellertechnischer Verbesserungen. 1977 wurden Edelstahltanks mit Temperaturregelung installiert, in den 80er Jahren wurde die Maischedauer allmählich verlängert und der Anteil neuer Barriques erhöht.