La Vitoriana Mencia

Raul Perez

La Vitoriana Mencia 2018

frische Säure
fruchtbetont
96–97
100
2
Mencia 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
Parker: 97/100
6
Spanien, Bierzo
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
La Vitoriana Mencia 2018

96–97
/100

Lobenberg: La Vitoriana wird aus den besten Parzellen des kühlen Nordhangs der Gemeinde Valtuille erzeugt, ein Blend der Filetstücke des Weinbergs sozusagen. Lehmreiche Böden, uralte Reben. Meist ist bei der Vergärung ein gewisser Anteil ganze Trauben mit im Spiel. Die Partien reifen zwischen 12 und 20 Monaten in Barriques. Der Duft, wow, ist das fein, Volnay Premier Cru, dunkel-rotfruchtig, zart, präzise, schwebend, die Nase hat Flügel. Kirsche, rot und schwarz, Waldbeeren, ein bisschen Eisenstaub und Bleistiftabrieb, aber neben der mineralischen Würze haben wir auch diese wunderbare balsamische Süße aus der Brombeere und Schwarzkirsche, aber völlig ohne Schwere, überhaupt nicht üppig, immer leichtfüssig, verspielt und doch so intensiv. Dazu auch süße Gewürze Nelke, Lakritze und eine Prise Pfeffer. Immer changierend zwischen herb-steinig, luftig-kirschig und süß-würzig. Genial, ein Wein zum Schnuppern und Träumen von diesen wilden Landschaften des grünen Norden Spaniens. Im Mund hocharomatisch, filigran und zart wie die Nase, aber so saftig in der Kirsch- und Waldbeerenfrucht, so genial unterlegt von der Frische aus der Säure und dem Salz. Die Tannine sind feinkörnig, griffig, kreidig, durchaus präsent und nicht wenig, aber samtig und geschmeidig. Zunächst dominiert diese wunderbare Sauerkirschfrische, Blutorange, pfefferig, steinig. Die Zunge wird lange belegt, die steinig-salzige, wilde Frucht rollt immer wieder nach. Kühl und floral-balsamisch im Mund, durchaus nachhaltig und druckvoll in der Mitte, aber so genial saftig, fein und elegant, dass es niemals schwer wird. Trinkt sich bei aller Klasse einfach so weg, das ist schon verblüffend. Die Tannine werden dennoch von einigen Jahren Flaschenreife profitieren. Aber die Eleganz ist schon jetzt famos. Vitoriana gehört zu den spannendsten und besten Mencia, die im Bierzo erzeugt werden. 96-97/100

97
/100

Parker über: La Vitoriana Mencia

-- Parker: This 2018 La Vizcaína La Vitoriana includes vines that were replanted in 2014/2015 with Bastardo (Merenzao or Trousseau), so the wine is more aromatic, more ethereal, perfumed and elegant, really impressive. This is the most aromatic and impressive; there is a conjunction of everything, the north-facing vineyards. It has impressive depth and expressiveness; it's wild but refined, explosive and more Burgundian than any of the la Vizcaína wines. This has character and attitude, light, power, energy, freshness and symmetry; it has a fine thread, lace-like, really impressive. In my head, Tom Jones started singing his famous song 'Sex bomb, sex bomb...' This is an incredible wine at an incredible price point. 5,800 bottles produced. It was bottled in May 2020, only five weeks before I tasted it, and the wine felt relaxed and expressive. Things can only get better with a little more time in bottle. This could very well be the finest vineyard from the project. It's a small paraje, and there are only six owners (Castro Ventosa, Vinos Valtuille and two or three small grape growers); there is a part that is abandoned, and part of it is also south facing. The whole cru could be between three and four hectares. 97/100

Mein Winzer

Raul Perez

Nicht nur aufgrund seiner imposanten äußeren Erscheinung, sondern auch wegen seiner teilweise sehr unkonventionellen Arbeitsweisen, wird Raul Perez gerne als Rockstar-Winzer Spaniens bezeichnet.

Diesen Wein weiterempfehlen