La Pena Tinto 4 Meses

El Angosto

La Pena Tinto 4 Meses 2018

91+
100
2
Grenache 34%, Monastrell 33%, Syrah 33%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2027
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91+/100
Suckling: 93/100
6
Spanien, Valencia
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
La Pena Tinto 4 Meses 2018

91+
/100

Lobenberg: Rubinrote Farbe. Sehr reintöniges Bouquet, viel reife rote Frucht. Schattenmorellen, Waldbeeren, Pflaume, etwas Brombeere. Wahnsinnig betörend. Weich und einnehmend. Im Mund dann unerwartet frisch. Feine Mineralik, gepaart mit leicht ätherischen Noten. Am Gaumen rund, mit gut eingebundenen, leicht grünlichen Tanninen, schöne, ausgewogene Säure. Hier läuft nichts auseinander, alles ist fokussiert. Wahnsinnig gut strukturiert. So etwas zu so einem Preis geht nur noch aus Spanien – kein Wein im LEH kann da jemals mithalten. 91+/100

93
/100

Suckling über: La Pena Tinto 4 Meses

-- Suckling: Hyacinth, violets and lavender are among the many floral notes of this redolent wine. The palate has a real sense of purity to it, with the tangy acidity highlighting the bright, dark-fruit tones. Medium-long on the finish. A blend of syrah, garnacha and monastrell. 93/100

Mein Winzer

El Angosto

Das Weingut, die Bodega El Angosto, gibt es noch nicht allzu lang, erst seit 2005. Angosto Cellar hingegen ist die Geschichte der Familie Cambra, die jetzt in 4. Generation eine der wichtigsten Rebschulen Spanien betreibt.

Diesen Wein weiterempfehlen