La Fabriseria Amarone della Valpolicella Classico Riserva 2011

Tedeschi

La Fabriseria Amarone della Valpolicella Classico Riserva 2011

97
100
2
Corvina 40%, Corvinone 40%, Rondinella 15%, Oseleta 5%
5
rot, trocken
Gereift
17,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2048
Verpackt in: 6er OHK
9
fruchtbetont
strukturiert
3
Lobenberg: 97/100
Falstaff: 97/100
Parker: 96/100
6
Italien, Venetien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
La Fabriseria Amarone della Valpolicella Classico Riserva 2011

97
/100

Lobenberg: Tedeschis Amarone Riserva ist eine einzigartige Rarität, und nur erlesene Trauben kommen in diesen Topwein. Der Weinberg La Fabriseria liegt auf den Hügeln zwischen Fumane und Sant’Ambrogio im nordwesten von Valpolicella. Der steinige Boden besteht hauptsächlich aus Ton und Kalkstein. Nach der Lese werden die Trauben in sogenannten »Fruttai«, belüfteten Räumen, für vier Monate lang getrocknet. Nach der anschließenden relativ langen Mazeration auf den Schalen wird der Wein dann für vier Jahre in großer Slawonischer Eiche ausgebaut und reift dann noch ein weiteres Jahr auf der Flasche. Das ist einer der elegantesten Amarone die ich je probiert habe! Tiefes rubinrot im Glas. Mineralisch und präzise gibt er bei jedem Reinriechen immer wieder neue Aromen preis. Dabei ist er nicht schwer, sondern hat eine echt krasse Frische. Reife rote und schwarze Kirsche, Cranberry und ein ganzer Gewürzmarkt! Kardamon, Zimt, ein Hauch Vanille. Etwas dunkle Schokolade. Dann im Mund voluminös und seidig. Elegant gleiten die seidigen Tannine über die Zunge. Dunkle Waldbeeren, Mokka, getrocknete Blüten, Lavendel Potpourri und eine Touch Amaro, bitter erfrischende Kräuter und Minze, dann frischer Tabak und duftender Waldboden. Ich bin absolut begeistert! 97/100

97
/100

Falstaff über: La Fabriseria Amarone della Valpolicella Classico Riserva

-- Falstaff: Dunkles, leuchtendes Rubinrot. Elegante und duftende Nase nach reifen Pflaumen, Amarenakirschen, Schokolade, im Nachhall etwas Minze und feinste Holznoten. Vielschichtig und elegant am Gaumen mit filigraner Säure, ausgeprägter Frucht, spannt sich weit über die Zunge, zupackend im zweiten Teil mit geschliffenem Tannin, hallt sehr lange nach. 97/100

96
/100

Parker über: La Fabriseria Amarone della Valpolicella Classico Riserva

-- Parker: This is a bruiser of a wine—but in a very good way. Loud and expressive and with a roundhouse 17% alcohol kick, the 2011 Amarone della Valpolicella Classico Riserva la Fabriseria throws out several different shades of smoke and spice within its thick quality of fruit. Super rich and full-bodied, you'll appreciate its bold character of toasted espresso bean and oak, presented alongside cola and cherry liqueur. The wine is like a gregarious but cuddly friend who is built like a tank and doesn't register his own strength. The blend is 40% Corvina, 40% Corvinone, 15% Rondinella and 5% Oseleta, all coming from the La Fabriseria vineyard located between San Giorgio di Valpolicella and Mazzurega in the Sant'Ambrogio valley, with vines at 500 meters above sea level. The grapes are dried for four months in a ventilated room. Since its birth, this wine has only been produced in the following vintages: 1983, 1988, 1995, 1997, 1998, 2005, 2007 and 2011. Starting with this 2011 vintage, the wine now carries the Riserva designation. You won't find many Amarones quite like this one, especially as only 2,500 bottles of this vintage were made. 96/100

Mein Winzer

Tedeschi

Seit Jahrtausenden wird hier ein besonderer Wein gezogen, den die Römer unter dem Namen Retico schätzten und der heute unter der klingenden Bezeichnung Amarone in die ganze Welt exportiert wird. Die Familie Tedeschi widmet sich seit nunmehr fünf Generationen dem Winzerberuf im Valpolicellatal.