Montrose

La Dame de Montrose 2015

strukturiert
saftig
pikant & würzig
92
100
2
Cabernet Sauvignon 55%, Merlot 41%, Petit Verdot 4%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2038
Verpackt in: 24er OHK
3
Lobenberg: 92/100
Wine Enthusiast: 91–93/100
Suckling: 91–92/100
Gabriel: 17/20
Parker: 90/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Estephe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
La Dame de Montrose 2015

92
/100

Lobenberg: Der Zweitwein von Château Montrose. 55% Cabernet Sauvignon, 41% Merlot, 4% Petit Verdot. Trotz des hohen Merlotanteils eine deutliche Cabernet-Orientierung. Johannisbeere, Cassis, etwas Veilchen, dann auch etwas Kirsche. Fein am Mund, insgesamt geschliffen, ein durchaus kleiner schicker Wein, aber es gibt leider so viele Bessere für weniger Geld. Trotzdem, wenn man ihn später einmal zu trinken kriegt, sicher immer mit Freude zu trinken, 92/100

91–93
/100

Wine Enthusiast über: La Dame de Montrose

-- Wine Enthusiast: Barrel Sample. Very juicy, this is a wine that has spice and open black currant flavors. It is full of fruit, backed by a small edge of tannin that gives the wine a really fresh fruitiness. The wine will develop quickly. 91-93/100

91–92
/100

Suckling über: La Dame de Montrose

-- Suckling: Polished tannins with lovely integration and finesse. Full body, round texture. Persistent finish. Second wine of Montrose. 91-92/100

17
/20

Gabriel über: La Dame de Montrose

-- Gabriel: Dunkles Granat, recht satt in der Mitte, rubiner Rand. Würziges Bouquet, Tabakblatt, Zedern, rote Pflaumen sowie Töne von Rosenpfeffer. Mittlerer Gaumen, wirkt noch etwas vordergründig. Trotzdem strahlt dieser Zweitwein aus, dass die Tannine auf der Domaine ausgereift waren. Sonst ist er in der Regel leider ziemlich kernig bei Jungweinproben. 17/20

Mein Winzer

Montrose

In einer der besten Lagen der Appellation, hoch oben, mit wunderbarem Blick auf die Gironde liegt Château Montrose. 2006 fand ein Besitzerwechsel statt. Martin Bouygues, einer der erfolgreichsten Unternehmer Frankreichs, erwarb dieses legendäre Weingut für eine unbekannte Summe. […]