Schätzel

Riesling Nierstein KabiNett (fruchtsüß) 2016

93–94+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
8,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94+/100
Suckling: 91/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Nierstein KabiNett (fruchtsüß) 2016

93–94+
/100

Lobenberg: Rheinhessen kann Kabinett! Das hat Klaus Peter Keller mit seinen raren Versteigerungsweinen bewiesen, und Schätzel führt dies in Nierstein fort. Ein Kabinett nach wirklich ursprünglicher Denkart. Also nicht zu reif, sondern früh gelesen. Knackig, spritzig und im Alkohol leicht. Nur 8% vol.! Das ist keine Spätlese, sondern ein feinherber Riesling mit viel Spiel und zu Recht ein heiß begehrter Wein bei Kai. Alles ist saftig und hellfruchtig. Nektarine, weiße Blüten, Pampelmuse. Keine gelbe Frucht, mehr Würzigkeit und Kräuter. Dabei immer saftig und trinkanimierend und eher trocken wirkend. Wirklich genial. Man muss es so direkt sagen: Wein zum wegschlabbern! 93-94+/100

91
/100

Suckling über: Riesling Nierstein KabiNett (fruchtsüß)

-- Suckling: It makes sense that Kai Schätzel's KabiNett (that's the way it's written on the label) is not only brimming with white peach aromas, but is also seriously mineral – and this is what gives the crisp dry finish a special kick. Technically a medium-sweet wine! 91/100 Stuart Pigott

Mein Winzer

Schätzel

Kai Schätzel zählt aktuell sicher zur Liga der interessantesten Winzer Rheinhessens. Seit einigen Jahren beobachte ich nun die Weine. Dabei kristallisiert sich mit jedem Jahrgang nach einer experimentellen Anfangszeit ein klarer Stil heraus. Kai Schätzel hat mittlerweile seinen eigenen Stil gefunden...