Jaspis Roter Gutedel Unterirdisch trocken

Hanspeter Ziereisen

Jaspis Roter Gutedel Unterirdisch trocken 2016

unkonventionell
voll & rund
94
100
2
Gutedel 100%
5
weiß
10,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
Parker: 90/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Jaspis Roter Gutedel Unterirdisch trocken 2016

94
/100

Lobenberg: Komplett entrappt und für ein Jahr in einer Amphore im Weinberg vergraben. Danach Ausbau für zwei Jahre im Holz. Unfiltriert und ungeschwefelt. Ein Teil der Hefe kommt zur Stabilisierung mit in die Flasche. Die Trauben dieses roten Gutedel sind ähnlich wie beim Grauburgunder mit Farbe versehen. Durch den Schalenkontakt nimmt der Wein dann auch deutlich Farbe an, mehr noch als bei anderen Orange-Varianten. Fast schon so bernsteinartig wie eine TBA. Eine extrem reiche, tiefe Nase, auf den ersten Riecher fast als süßlich wahrzunehmen. Dann kommt aber die Schale deutlich in den Vordergrund. Im Grunde fast keine Frucht zu spüren, allenfalls Apfelschale. Dann Rettich, Karotte, Sellerie, aber alles leicht mit einem wunderbar feinen karamelligen Unterton. Dazu kommen Kräuter, Liebstöckel, Petersilie, vielleicht eine Spur Majoran. Im Mund dann unheimlich füllig und sehr gaumenkleidend. Klar, volle Breitseite Phenole, die Schale kommt satt durch. Aber, das ist gleichzeitig unfassbar frisch und saftig. Sehr reifer, mürber Apfel und unsüße Trauben. Auch hier Gartenkräuter in hohem Maße. Das gibt einen fantastischen Gripp, alles ist sehr gut strukturiert. Passt auch hervorragend zu der Traube Gutedel, die schon von sich aus mehr auf Struktur ausgelegt ist. Kein Wein für Beginner oder Fruchttrinker, aber es gibt die Liebhaber solch historisch vinifizierten Weine. Und das hier ist sicherlich einer der besten in Amphoren vergorenen Weine, die es gibt, aber etwas anderes habe ich bei Hanspeter auch nicht erwartet. Was der anfasst, wird einfach immer gut. 94/100

90
/100

Parker über: Jaspis Roter Gutedel Unterirdisch trocken

-- Parker: Deep salmon-colored if not dark pink or onion-colored, the 2016 Jaspis Roter Gutedel Unterirdisch offers a pure, fresh, intense and earthy bouquet with lovely (!) animal and floral notes of red berries, chalk and maule. Pure, dry and fresh on the palate, this is a lean, straight, fresh, tart, austere and not really sour but ascetic pink Chasselas with significant yet fine tannins and a dry finish. Elegant, fresh and pure, with drying phenolics on the finish, this is a fascinating 'orange' wine that was fermented with destemmed berries in a buried amphora for one year and aged in oak vats for another two years. Bottled without fining, filtration or the addition of SO2 and with 10.5% alcohol. 90/100

Mein Winzer

Hanspeter Ziereisen

Den in Mischwirtschaft betriebenen Hof seiner Eltern wollte der gelernte Zimmermann Hanspeter Ziereisen zunächst nicht weiter führen, zu mühsam war der Broterwerb als Landwirt im Spargeldominierten Markgräflerland. [...]

Diesen Wein weiterempfehlen