Hanspeter Ziereisen

Jaspis Pinot Noir 2011

strukturiert
seidig & aromatisch
frische Säure
96
100
2
Spätburgunder
5
rot
11,0% Vol.
Trinkreife: 2014–2031
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96/100
Falstaff: 93/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Jaspis Pinot Noir 2011

96
/100

Lobenberg: Handgelesene Trauben aus 25 Jahre alten Spätburgunder-Reben. Abgespresst erst nach 10 Wochen auf der Maische. Anschließend 20-monatiger Ausbau in 20% neuen und 80% gebrauchten Barriques bevor der Wein unfiltriert und ungeschönt auf die Flasche gefüllt wird. Ein kleines Depot ist also normal. Nach Schneider ein weiterer Weltklasse-Pinot Noir aus Südbaden, nach den Pfälzer Superstars Becker, Christmann und von Winning und Diel und J.B. Becker von der Nahe und aus dem Rheingau. Deutschland wird Rotweinland. Wie überaus erfreulich! 96/100

Katalog über: Jaspis Pinot Noir

-- Katalog: -- Falstaff: Dezentes Holz, verschlossenes Burgunderbukett, frisch, Wildkirschnote, weicher Auftakt mit schnell präsenter Fülle, betont saftig in der Gaumenmitte, nahtlos rund, mildes, bereits beginnend mürbes Tannin in eher vorsichtig extrahierter Menge, ausreichende Säurestütze, gute Abgangslänge, mit Anlagen zu würziger Entfaltung. Mild und mollig inszenierter Extrakt. 93/100

Mein Winzer

Hanspeter Ziereisen

Den in Mischwirtschaft betriebenen Hof seiner Eltern wollte der gelernte Zimmermann Hanspeter Ziereisen zunächst nicht weiter führen, zu mühsam war der Broterwerb als Landwirt im Spargeldominierten Markgräflerland.