Hanspeter Ziereisen

Jaspis Blauer Spätburgunder Alte Reben unfiltriert trocken 2013

seidig & aromatisch
strukturiert
fruchtbetont
97–98+
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2043
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97–98+/100
Gault Millau: 96/100
Weinwisser: 18/20
Parker: 92/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Jaspis Blauer Spätburgunder Alte Reben unfiltriert trocken 2013

97–98+
/100

Lobenberg: Es gibt nur 3 Barriques von diesem Wein; es ist eine Weinbergsauslese und Fassselektion des normalen Jaspis Pinot Noir. 45-jährige Reben! Langer Ausbau im gebrauchten Barrique. Die ältesten Reben auf reinem Kalkstein, die drei besten Fässer selektiert aus dem Jaspis Pinot Noir. Dieser Wein zeigt die gleiche Tendenz aus Gevrey-Chambertin, nur sind wir hier ultrakonzentriert und zugleich feiner - das Ganze ähnelt schon eher einem Chambertin Grand Cru. Ziereisens Jaspis Spätburgunder Alte Reben zeigt hier in der Nase sehr balsamische Noten, Hagebutte, wuchtig-drückende tiefrote Kirsche. Im Mund hohe, konzentrierte rote Frucht, auch hier wieder Hagebutte, neben roter und schwarzer Kirsche, eine leichte Jodspur, eine dichte Malzigkeit und auch wieder die leicht balsamische Note. Üppig, füllig, tolle Süße zeigend. Ein Wein mit überragender Balance. Insgesamt nochmal deutlich generöser verglichen mit dem normalen Jaspis Pinot Noir. Im Grunde der Unterschied vom Premier Cru zum Grand Cru. Einer der allerbesten Pinot Noirs Deutschlands. Großes Kino. 97-98+/100

96
/100

Gault Millau über: Jaspis Blauer Spätburgunder Alte Reben unfiltriert trocken

-- Gault Millau: 96/100

18
/20

Weinwisser über: Jaspis Blauer Spätburgunder Alte Reben unfiltriert trocken

-- Weinwisser: Die Reben wurden in den 1960er Jahren gepflanzt und stehen auf Kalkstein- und Silexböden, der Ausbau er- folgt in Barriques mit 20 % Neuholzanteil. Konzentrierter, offener Duft mit dunklen Beeren und ätherischen Noten. Man merkt, dass der Wein wenig geschwefelt wurde. Im Mund schmelzig und dicht, fast schon fleischig, sehr individuelle Art, wirkt im Ansatz sehr kraftvoll und intensiv, erst danach kommen die mineralischen und würzigen Noten durch. 18/20

92
/100

Parker über: Jaspis Blauer Spätburgunder Alte Reben unfiltriert trocken

-- Parker: From 48-year-old vines, Ziereisen's 2013 Spätburgunder Jaspis Alte Reben has a dark and intense ruby color and opens with a deep, perfectly ripe and toasty bouquet of dark berries (cassis, black berries) and cherries along with mocha and floral flavors. Full-bodied, silky, fresh and elegant on the palate, with fine and spicy tannins and persistent oak and nougat flavors, this is a well-balanced and nicely bitter Pinot from the Markgräflerland in southern Baden, near the border with (Basel) Switzerland. It already drinks very well but can be aged for another 7-10 years. Tasted in May 2018. 92/100

Mein Winzer

Hanspeter Ziereisen

Den in Mischwirtschaft betriebenen Hof seiner Eltern wollte der gelernte Zimmermann Hanspeter Ziereisen zunächst nicht weiter führen, zu mühsam war der Broterwerb als Landwirt im Spargeldominierten Markgräflerland.