Rotwein - Blauer Wildbacher 100%

Indigo No 1 Trauben, Liebe und Zeit

Indigo No 1 Trauben, Liebe und Zeit

Indigo No 1 Trauben, Liebe und Zeit

Lobenberg 93

Lobenberg: Die Weine der "Trauben-Liebe und Zeit"- Reihe haben eins gemeinsam. Es sind naturbelassene Weine, die ohne Zusatzstoffe vinifiziert wurden, ungeschwefelt auf die Flasche kommen und nicht filtriert sind. Sie reifen 1-2 Jahre im großen Holzfass und können auch ein Blend aus verschiedenen Jahrgängen sein. Im Vordergrund steht nicht die Rebsorte oder der Jahrgang, sondern das möglichst pure Endprodukt. Franz Strohmeier empfiehlt diese Weine aus großvolumigen Gläsern zu verkosten und gerne auch das Spiel mit der Temperatur. Denn sie verändern sich enorm. Der Blaue Wildbacher stand hier 3 Wochen auf der Maische, wurde dann nach dem Säureabbau abgepresst und 18 Monate im Holzfass und 225 Liter-Fässern zur Reifung belassen. Wie bei allen Weinen dieser Reihe gilt: zu keinem Zeitpunkt wurde Schwefel eingesetzt Der Duft erinnert mit seiner kirschkernigen Art an Chianti oder etwas leichteren Barbera. Hinzu kommt ein Kaltextrakttee aus Waldbeeren, viel Brombeere und etwas Nelke. Der Gaumen ist fast knochig. Schlank und puristisch, der Wein zeichnet eine gerade Linie im Verlauf, alles auf die Finesse, nichts was in die Breite geht. Und dabei ist er immer extrem trinkanimierend und leichtfüßig. So schmeckt also Blauer Wildbacher, wenn man ihn wie hier konzentriert, mit dem nötigen Anspruch und höchst individuell ausbaut. 93/100


  • 39,90 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

53,20 €/l


Rebsorten:
Blauer Wildbacher 100%
Artikelnummer:
29089H
Bewertung:
Lobenberg 93
Alkoholgrad:
12,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Strohmeier Wein & Sektmanufaktur, Lestein 148, 8511 St. Stefan ob Stainz, Österreich
Details:
Ungeschwefelt

Mein Winzer

Wein & Sektmanufaktur Strohmeier

Die Wein & Sektmanufaktur Strohmeier ist ein handwerklicher Betrieb im besten Sinne. Christine und Franz Strohmeier kümmern sich hier um diese eigenständigen Weine, die in ihrer mystischen Art und Ausstattung ein wenig zwischen Mittelerde und - für alle Realitätsfanatiker - Piemont im feuchtesten Nebel schwanken. [...]

Zum Winzer