Hautes Cotes de Beaune Les Champlains

Decelle & Fils

Hautes Cotes de Beaune Les Champlains 2018

BIO

mineralisch
93–94
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Hautes Cotes de Beaune Les Champlains 2018

93–94
/100

Lobenberg: Rein biologische Weinbergsarbeit in allen Lagen bei Decelle. Nach der spontanen Vergärung erfolgt der Ausbau für 12 Monate im 500 Liter Demi-Muid-Fass. Die ganze Zeit über verbleibt der Wein auf der Hefe, ohne Schönung und ohne Batonnage. Nur 10% Neuholz. Schöne eher hellfruchtige Nase, mit feinen Limettenzesten, etwas Aprikose und gelber Apfel, leicht Hefeunterlegung. Kaum spürbarer Holzeinfluss, sehr dezent und geschliffen, aber durchaus eine hohe Reife der Frucht anzeigend. Der Mund zeigt die Stilistik der Hautes Cotes, die ja eher kühlere, höher gelegene Lagen im Waldbereich ausmachen. Sauber definiert, keine Opulenz, eher rassig, dennoch mit schöner cremiger Steinobst- und Birnenfrucht in der Mitte. Hintenraus kommt etwas Kreideanmutung und leichtes Salz an den Seiten. Das Volumen und die charmantere Art des Jahres 2018 kommen durch, der Wein ist nicht ganz so puristisch angelegt wie 2019. Dennoch gibt es hier nichts Üppiges oder Drückendes. Ein kleiner Zitrustouch gibt nochmal einen schönen Frischekick im schmelzenden Nachhall. Ein archetypischer Wein der Hautes Cotes im glasklaren, fokussierten Stil. So schmeckt Hochlagen-Burgunder. 93-94/100

Mein Winzer

Decelle & Fils

Olivier Decelle, der schon mit seinem Château Jean Faure in St. Emilion Furore macht und Pierre Jean Villa, Besitzer der gleichnamigen Domaine im Rhonetal, waren seit vielen Jahren befreundet und hatten schon lange das Bedürfnis, im Weinbau ein gemeinsames Projekt aufzubauen. Naheliegend war es,...

Diesen Wein weiterempfehlen