Haut Medoc de Giscours

Giscours

Haut Medoc de Giscours 2018

saftig
strukturiert
pikant & würzig
94+
100
2
Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2038
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 94+/100
Suckling: 92/100
6
Frankreich, Bordeaux, Margaux
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Haut Medoc de Giscours 2018

94+
/100

Lobenberg: Der Zweitwein von Chateau Giscours liegt zum Teil in Margaux und zum Teil im Fortlauf des gleichen Weinbergs in Haut Medoc. Kein Unterschied im Terroir und im Wein, wohl aber im Namen und vor allem im Preis, der bei diesem Wein für die Qualität genial ist. Die alten Reben im Medoc-Teil dürfen wegen der Applellationsbestimmungen nicht in den Giscours gehen, so gesehen ist der Medoc de Giscours eher eine andere Art Erstwein und kein klassischer Zweitwein aus schwächeren Bereichen oder jüngeren Reben. Grandiose schwarze Frucht mit Lakritze und dunkler Erde. Eukalyptus und Minze, Rosenblätter, schwarze Kirsche und Cassis. Feiner Fluss, dichter Samt, elegant und zugleich schöner cremiger Fruchtschmelz. Fast grandioser Wein in 2018 und stilistisch echt Giscours. Großes Jahr, toller Erfolg. 94+/100

92
/100

Suckling über: Haut Medoc de Giscours

-- Suckling: A deep, layered Haut-Medoc with blackcurrant, mineral, sweet tobacco and bark. It’s full-bodied and tight, but shows reserve and balance. Savory. Supple. Best after 2022, but already a beauty. 92/100

Mein Winzer

Giscours

Château Giscours ist mit 79 Hektar eines der größeren Weingüter in Margaux. Das Gut ist seit vielen Jahren im Besitz des holländischen Investors Eric Albada Jelgersma. Nach immensen Aufwendungen im Weinberg und Keller ist Château Giscours nun mit modernster Kellertechnik ausgestattet und im Weinberg...

Diesen Wein weiterempfehlen