Moric

Hausmarke weiss Supernatural 2016

unkonventionell
mineralisch
exotisch & aromatisch
91–92
100
2
Chardonnay, Grüner Veltliner
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2028
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91–92/100
6
Österreich, Burgenland
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Hausmarke weiss Supernatural 2016

91–92
/100

Lobenberg: Das ist schon Understatement auf höchstem Niveau. Einen solchen Wein Hausmarke zu nennen. Kann man nur verstehen, wenn man den Wortsinn wandelt. Es ist mehr eine Visitenkarte. Ein vergleichsweise einfacher Wein, der aber schon das ganze Potential des Weingutes andeutet. Die Rebsorten Chardonnay und GV kommen fantastisch heraus, bilden eine spannende Kombination. Blumig und kräutrig in der Nase ohne zu dominant und schon gar nicht zu plump zu werden. Sehr feine Aromatik, mit leichtem Tiefgang. Am Gaumen schön schmelzig und mit einem fantastischen Trinkfluss ausgestattet. Das ist kein Weißwein von Größe, aber doch endlich mal ein Einstiegswein, der von Anfang an Spaß macht und doch nie belanglos wird. Roland Velich holt halt in allen Bereichen das Beste raus... 91-92/100

Mein Winzer

Moric

Je mehr sich Moric Weine von der internationalen Massenkompatibilität entfernen, desto mehr sind sie geprägt von regionalen Eigenschaften des Burgenlands.

Diesen Wein weiterempfehlen