Müller Catoir

Haardt Bürgergarten Riesling VDP Erste Lage trocken 2018

BIO

Sale

voll & rund
95–96
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2034
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
Suckling: 94/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Haardt Bürgergarten Riesling VDP Erste Lage trocken 2018

95–96
/100

Lobenberg: Sehr mineralische, getragene Nase, feine Salzzitrone, Zitronengras, zarte Kräuteranklänge, ein Hauch von rotem Weinbergspfirsich, Quitte, aber die Frucht ist noch leicht zurückgenommen aktuell, es überwiegen kräutrige, steinige und salzige Noten. Im Mund eine wunderbare Haptik in gelbwürziger Frucht, viel Druck, viel Zug, weiterhin eher auf der steinig-kräutrigen Seite bleibend. Feine Grapefruit, einschneidende Mineralik, tolle Mischung aus der Reife der Frucht, der Würze und der Wärme der Pfälzer Terroirs und der kräutrig-kühlen Handschrift von Müller Catoir. Das ergibt ein für 2018 unerwartetes Spannungsfeld mit toller Rasse und ordentlichem Zug dahinter. Fast einschneidende Mineralik unter dieser saftigen, in Kräuter verpackten Frucht, so viel Salz, fast wie flüssiger Stein, ein bisschen Vollenweider Style aber in einer komplett anderen Terroirausprägung, natürlich wärmer und reifer, aber dennoch vergleichbar rassig. Mit zunehmender Flaschenreife wird unter dieser leichten Reduktivität noch mehr von dieser cremigen, gelben Frucht zum Vorschein kommen. Sehr spannender Wein und eine tolle Erste Lage als Brücke zum wirklich großen GG in 2018 aus dem historischen Filetstück des Bürgergartens, dem Breumel. 95-96/100

94
/100

Suckling über: Haardt Bürgergarten Riesling VDP Erste Lage trocken

-- Suckling: Dried cloves, white pepper, saffron and lighter notes of almonds and cherry blossom. Full-bodied and powerful with a serious tannin structure, but there’s a wealth of finely tuned acidity behind that. Drink now or hold. 94/100

Mein Winzer

Müller Catoir

Seit 1744 in Familienbesitz – aktuell in neunter Generation geführt – zählt das Weingut zu den traditionsreichsten Weingütern der Region. Auf derzeit 21 Hektar Rebfläche werden Spitzenweine von internationalem Rang erzeugt.