Riesling Gundersheimer Erste Lage trocken 2021

Wittmann

Riesling Gundersheimer Erste Lage trocken 2021

BIO

voll & rund
fruchtbetont
95+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Gundersheimer Erste Lage trocken 2021

95+
/100

Lobenberg: Dieser Wein kommt aus einer Lage, die ursprünglich Höllenbrand heißt. Ein Premier Cru, der die Fortsetzung des GGs Morstein darstellt und nach Flurbereinigung zum Verkauf stand. Die Lage liegt westlich vom Morstein, hier findet man löss- und lehmhaltige Böden mit Kalkstein. Hier stehen etwas jüngere Reben. Gundersheim ist kühler, spätreifender als Westhofen. Philipp Wittmann denkt, dass aus dem Höllenbrand in Zukunft ein GG werden kann und wird, wenn die Reben etwas älter sind. Es sind die kühlsten Lagen des Weingutes. Filigrane Nase von warmer Zitrusfrucht, Mandarine, viel Orange und etwas Passionsfrucht, gelbe Kiwi. Krasse Aromen. Im Mund eine feine Mischung aus Orangenschale und Grapefruit. Schlank und elegant, ganz fein und seidig in seiner Art. Gundersheim bekommt ein etwas längeres Hefelager als die anderen, weil er mehr Dichte vertragen kann, weil er so filigran und kühl ist. Das wird vom kühleren 2021 gut aufgegriffen und auch von der wilderen Seite des Jahres bekommt das Ganze nochmal einen schönen Booster. Ich freue mich schon auf das GG aus diesem Hang, das wird sicher groß in der Finesse. 95+/100

Mein Winzer

Wittmann

Das Weingut Wittmann existiert seit vielen Generationen. Inzwischen führt Philipp Wittmann das Weingut in langer Familientradition. Die Eltern, Elisabeth und Günter, sind schon noch tatkräftig dabei, aber sie erkannten sehr früh das unbändige Qualitätsstreben und die Führungsqualität des Sohnes, und...