Gumpoldskirchen Große Reserve Blanc de Noirs Brut Nature Flaschengärung 2016

Loimer

Gumpoldskirchen Große Reserve Blanc de Noirs Brut Nature Flaschengärung 2016

BIO

mineralisch
voll & rund
95+
100
2
Pinot Noir 100%
5
weiß
Flaschengärung
Perlend
12,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2026
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
Parker: 94+/100
Suckling: 94/100
Falstaff: 93–95/100
Vinum: 18/20
6
Österreich, Kamptal
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Gumpoldskirchen Große Reserve Blanc de Noirs Brut Nature Flaschengärung 2016

95+
/100

Lobenberg: Die Grundweine werden im großen Holz vergoren und ausgebaut und durchlaufen alle eine Malo. Nur sehr gering geschwefelt. Etwas über dreieinhalb Jahre auf der Hefe. Reinsortiger Pinot Noir aus Gumpoldskirchen, das etwas wärmer ist als die Region um Langenlois. Die Nase ist unglaublich dicht für einen Sekt, sehr vom langen Hefelager geprägt, rote und dunkle Waldbeeren, Cassis, rauchige Himbeere, Muschelschale, ein Hauch Meersalz, alles fein verwoben und zu einem festen Kern verbunden. Der Mund ist cremig und rund, schmiegt sich mit feiner, briochiger Hefewürze am Gaumen an, dann schiebt wieder die zart-nussige Beerigkeit nach. Intensives mineralisches Spiel, kompromisslos trocken, aber dennoch so viel Druck, der von unten heraus anschiebt. Lang und länger! Viel besser kann Blanc de Noir aus Österreich kaum werden. 95+/100

94+
/100

Parker über: Gumpoldskirchen Große Reserve Blanc de Noirs Brut Nature Flaschengärung

-- Parker: The 2016 Gumpoldskirchen Blanc de Noirs Brut Nature Grosse Reserve is pure Pinot Noir from the Traisental's famous commune. Bottled in September 2017 and disgorged without dosage in April 2021, this sparkling wine opens pure, deep, fresh and delicate but also intense and complex on the nose and could easily be held for a Blanc de Noirs Champagne in terms of finesse and mineral purity. There are lovely lemon and brioche aromas on the bouquet that displays cherry and raspberry aromas in a very fine, vinous way and pairs these with notes of crushed stones. The wine reveals a very delicate and smooth mousseux, and it is highly refined and elegant but most of all enormously mineral, complex and long with a vinous, finely grippy, food-friendly and iodine-inflected finish. This is a spectacular, complex sparkling wine from Austria's once-famous commune in the Traisental. 12% stated alcohol. Tasted in January 2022. 94+/100

94
/100

Suckling über: Gumpoldskirchen Große Reserve Blanc de Noirs Brut Nature Flaschengärung

-- Suckling: You could easily mistake this Austrian sparkler for a Blanc de Noirs Champagne, thanks to the combination of red-berry richness and chalky freshness. Fine mousse and a stunning balance of acidity, fruity and creamy sur-lie character. From biodynamically grown grapes with Respekt certification. 94/100

93–95
/100

Falstaff über: Gumpoldskirchen Große Reserve Blanc de Noirs Brut Nature Flaschengärung

-- Falstaff: Leuchtendes Gelbgrün, Silberreflexe, zart moussierend. Etwas nach Orangenzesten und gelbem Kernobst, ein Hauch von Biskuit, zart nach Pflaumen, einladendes Bukett. Saftig, elegant, lebendige Säurestruktur, mineralisch-salzig, feinwürzig im Abgang, Quitte im Nachhall, gutes Potenzial. 93-95/100

18
/20

Vinum über: Gumpoldskirchen Große Reserve Blanc de Noirs Brut Nature Flaschengärung

-- Vinum: Bio-Dynamiker Fred Loimer bewirtschaftet auch Flächen in der Thermenregion mit Pinot Noir. Die Premiere verdient anhaltenden Beifall. Grundwein-Ausbau im Holz und Reifung in der Flasche über 43 Monate ergaben einen feinmaschigen, eleganten, tiefgründigen Sekt für 35 Euro. 18/20

Weingut über: Gumpoldskirchen Große Reserve Blanc de Noirs Brut Nature Flaschengärung

-- Weingut: Kleinperlige Schaumbildung, goldgelb, feine Biskuitnote, reifer Obstkorb, Bienenstich, Germknödel mit Powidl, herrliches Mousseux, seidige Textur, wunderbar trocken, balancierte Säure, reife Äpfel mit Schalen, Zwetschken, Haselnusskekse, wertig und edel, mineralischer Grip, kommt einen Top- Champagner mit Pinot-Dominanz schon sehr nahe, Zitronenkuchen klingt lange nach.

Mein Winzer

Loimer

Fred Loimer ist wirklich ein herausstechender Winzer aus österreichischen Landen. Seit 1998 leitet Fred Loimer das Weingut, seit 2006 ausschließlich nach biodynamischen Maßstäben. Dabei ist er kein Fanatiker.