Grüner Veltliner Ried Kreutles Federspiel trocken 2021

Emmerich Knoll

Grüner Veltliner Ried Kreutles Federspiel trocken 2021

leicht & frisch
fruchtbetont
93
100
2
Grüner Veltliner 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93/100
Falstaff: 93/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grüner Veltliner Ried Kreutles Federspiel trocken 2021

93
/100

Lobenberg: Der Wein wächst auf typischen Lössboden mit leichter Hangneigung. Die Nase ist klar und fein, zeigt hellgelbe Anklänge von Steinfrucht, Streuobstwiese, Butterblume, viel Sommerapfel, duftig und charmant, sehr klar. Auch im Mund fein, zitrisch, leicht salzig, dann cremig werdend. Eher sublime Säure, schöner Spannungsboden, der in einem zitrusbetonten Abgang ausklingt. Sehr charmanter Wein, cremig-charmant, kräutrig, gewissermaßen zart und elegant, sehr trinkfreudig! 93/100

93
/100

Falstaff über: Grüner Veltliner Ried Kreutles Federspiel trocken

-- Falstaff: Helles Gelbgrün, silberne Reflexe. Zarte Wiesenkräuter, ein Hauch von frischen Marillen und gelbem Apfel, zart nach Blütenhonig. Saftig, elegant und ausgewogen, ein Hauch von Mango, gut integrierter Säurebogen, bleibt gut haften, ein vielseitiger Speisenbegleiter, frisch zeigt gute Länge. 93/100

Mein Winzer

Emmerich Knoll

Unter den Weingärten Österreichs nimmt die Wachau eine Sonderstellung ein. Nirgendwo sonst präsentiert sich der Weinbau als ähnlich spektakuläre Kulturlandschaft mit atemberaubenden Steilterrassen direkt an der »schönen, blauen Donau«.