Grüner Veltliner Reserve Kremser Gebling Erste Lage 2019

Josef Schmid

Grüner Veltliner Reserve Kremser Gebling Erste Lage 2019

voll & rund
exotisch & aromatisch
94+
100
2
Grüner Veltliner 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
Falstaff: 92–94/100
Suckling: 91/100
6
Österreich, Kremstal
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grüner Veltliner Reserve Kremser Gebling Erste Lage 2019

94+
/100

Lobenberg: Geerntet von sehr alten Reben mit 60 bis 70 Jahren. Ganztraubenpressung mit kurzer Maischestandzeit. Dadurch auch ein bisschen phenolische Elemente. Ein Hauch Bitterstoff und Tannin, was dem Wein sehr gut bekommt. Der Wein gewinnt dadurch etwas mehr Kraft und ist etwas muskulöser und tier. Satte gelbe Frucht, Marille, Mango, Mandarine, gelber Apfel, druckvoll und unglaublich süffig. Man sofort einen Schluck nehmen, wenn man hier die Nase ins Glas hält. Der Mund ist super saftig und mit cremiger Reife, frisch und vielschichtig, feines Salz und leichte Gesteinsmehlunterlegung. Tolle Länge. Ein unglaublich süffiger, animnierender Wein, der dennoch viel Substanz und eine sehr angenehm cremige Nachhaltigkeit hat. 94+/100

92–94
/100

Falstaff über: Grüner Veltliner Reserve Kremser Gebling Erste Lage

-- Falstaff: Mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Einladendes Bukett nach Golden Delicious und frischer Birne, zart nach Wiesenkräuter, minerlaischer Touch. Saftig, gelbe Tropenfrucht, feiner Säurekern, bleibt gut haften, sicheres Entwicklungspotenzial. 92-94/100

91
/100

Suckling über: Grüner Veltliner Reserve Kremser Gebling Erste Lage

-- Suckling: A classic Austrian gruner with a nice combination of mature citrus fruit, herbs and pepper. The acidity and a touch of tannin carry the fullish body nicely. Drink or hold. Screw cap. 91/100

Mein Winzer

Josef Schmid

Seit 1865 steht das Weingut in Stratzing bei Krems im Eigentum der Familie Schmid. Ursprünglich ein gemischt landwirtschaftlicher Betrieb, wurde vor rund 20 Jahren der Entschluss gefällt, sich ausschließlich auf den Wein zu konzentrieren.