Emmerich Knoll

Grüner Veltliner Ried Schütt Smaragd trocken 2016

voll & rund
mineralisch
exotisch & aromatisch
94–95+
100
2
Grüner Veltliner 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95+/100
Suckling: 94/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grüner Veltliner Ried Schütt Smaragd trocken 2016

94–95+
/100

Lobenberg: Wie alle Grünen Veltliner bei Knoll ganz durchgegoren. Die Süße im Mund kommt durch Alkoholglycerin, hohe Extraktgehalte und somit auch durch Botrytis. Schöner Akazienhonig in der Nase. Dazu Mango, reife Birne. Auch im Mund deutliche Karamelltöne, Honig, fein und cremig. Hinten raus ein bisschen Grapefruit, ein bisschen Zitrusfrüchte, auch ein leichter Hauch Orange. Fängt sich dann am Ende zu einer sehr schönen Balance. Insgesamt ein sehr schöner runder cremiger Jahrgang. 94-95+/100

94
/100

Suckling über: Grüner Veltliner Ried Schütt Smaragd trocken

-- Suckling: --Suckling: A rather closed bouquet, but on the palate there's great depth and concentration. Hints of apricot, grapefruit and dried herbs. A long, expansive and complex finish. Better from 2018, and then for many years to come. 94/100

Mein Winzer

Emmerich Knoll

Unter den Weingärten Österreichs nimmt die Wachau eine Sonderstellung ein. Nirgendwo sonst präsentiert sich der Weinbau als ähnlich spektakuläre Kulturlandschaft mit atemberaubenden Steilterrassen direkt an der »schönen, blauen Donau«.