Grenache 2018

David & Nadia

Grenache 2018

95–96
100
2
Grenache 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2038
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
Tim Atkin: 93/100
Galloni: 92/100
6
Südafrika, Swartland
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grenache 2018

95–96
/100

Lobenberg: Der reine Grenache kommt von zwei alten Swartland-Weinbergen, einer davon ist eine Granithanglage des Paardebergs und einer eine biologisch zertifiziert Lage auf tiefen Lehmböden von Malmesbury. 60 Prozent werden als Ganztrauben schonend vergoren und anschließend im 2700 Liter Betontank, der Rest in gebrauchten, neutralen 500 Liter Fässern aus französischer Eiche ausgebaut. Weniger als 7500 Flaschen von diesem außerordentlich gelungenen Wein wurden erzeugt. Steinig mineralische Nase auf satter Erdbeere und ätherisch herbalen Noten, die Ganztraube lässt grüßen. Eisen und Blut im Mund, rote Kirsche und Himbeere, helle Heilerde. Trockenblumen im Finale voller Frucht und Energie, mit fein geschliffenem und raffinierten Tanninen. Dieser Grenache ist absolut trinkanimierend und ein berauschend vibrierendes Erlebnis. 95-96/100

93
/100

Tim Atkin über: Grenache

-- Tim Atkin: Ageing the wine in older wooden barrels really emphasises the fruit purity of this 80/20 blend of grapes from the Paardeberg and Malmesbury. With 60% whole bunches providing some extra spice and structure, this is a scented, red cherry and raspberry fruity Grenache with savoury tannins. 93/100

92
/100

Galloni über: Grenache

-- Galloni: The 2018 Grenache includes 60% whole bunches and comes from two main sites, on iron and granite soils. It has a lovely, very pure bouquet of red cherries, crushed strawberry, pressed flowers and wild hedgerow, all extremely natural and well defined. The palate is fresh on the entry, offering plenty of crunchy fruit and oddly reminiscent of an artisan Beaujolais. The light but energetic, tensile finish has just enough dryness to encourage another sip. Very fine. 92/100

Mein Winzer

David & Nadia

David Sadie und seine Frau Nadia haben sich in ihrem gemeinsamen Önologie- und Weinwirtschaftsstudium an der Universität von Stellenbosch kennengelernt. David ist in Swartland geboren und weitläufig mit Südafrikas Wein-Superstar Eben Sadie verwandt (Sadie ist ein ursprünglich deutschstämmiger Name).