Feudi di San Gregorio

Greco di Tufo 2019

niedrige Säure
leicht & frisch
fruchtbetont
92
100
2
Greco 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2028
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92/100
Suckling: 92/100
6
Italien, Kampanien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Greco di Tufo 2019

92
/100

Lobenberg: Toller Greco. Sofort diese typische buttrig-blumige Nase unterlegt mit einer feinen kreidigen Mineralik und leicht bitterer Würze und Floralität. Quitte? Im Mund bekommen wir einen zarten Schmelz mit dieser kreidigen Art. Floral und doch mit Zitrusaromatik unterlegt. Ähnlich wie beim Fiano mit perfekt eingebauter Säurestruktur. Insgesamt ein wenig phenolisch, mit frischer Cremigkeit, wenn es so was gibt. Hat eine angenehme Länge mit feinen Bitterstoffen. Ein perfekter Essensbegleiter, ein Charmeur mit Struktur. 92/100

92
/100

Suckling über: Greco di Tufo

-- Suckling: Attractive aromas of cooked pears and ripe red apples with some crushed mineral, as will as aniseed, following through to a medium to full body with lots of fruit and a creamy-textured finish. Solid, as always. Drink now. 92/100

Mein Winzer

Feudi di San Gregorio

Feudi di San Gregorio schreibt seit den 80er-Jahren die Geschichte Irpinias neu. Die Besonderheit bei diesem Weingut ist die starke Bekenntnis zu autochthonen Rebsorten. Fianco, Falanghina, Aglianico oder Greco zählen zum Rebsortenportfolio. Die Weine sind entsprechend Botschafter ihrer Region, des...

Diesen Wein weiterempfehlen