Grands Echezeaux Grand Cru

Domaine d'Eugenie

Grands Echezeaux Grand Cru 2017

seidig & aromatisch
strukturiert
frische Säure
98
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2049
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 98/100
Parker: 92–94+/100
Galloni: 92–94/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grands Echezeaux Grand Cru 2017

98
/100

Lobenberg: Die Parzelle von Eugenie im Grands Echezeaux ist nicht angrenzend an den Echezeaux, der nach Norden zeigend am oberen rechten Rand des Clos de Vougeot liegt. Die Parzelle befindet sich am linken Rand leicht oberhalb des Clos de Vougeot in einer südlicheren Exposition. Auch hier werden nach einer vier- bis fünftägigen Kaltmazeration zu 60% Ganztrauben in 100% neuem Holz spontanvergoren. Die Nase des Grands Echezeaux ist wieder mehr typisches Vosne-Romanée, wir finden hier viel Jod. Eine irre Spannung aus roter und schwarzer Johannisbeere aber deutlich feiner als beim 1er Cru Aux Brulées. Dieser Wein hat die bisher intensivste Frucht aller Pinots, die ich hier bei d’Eugenie probiert habe. Ein unglaublicher Ansturm mit roter, reifer Zwetschge, schwarze Kirsche, roter und schwarzer Johannisbeere, auch Maulbeere und Brombeere. Dazu feine Bitterstoffe, Holzkohle, immens lange im Mund, total fein, da ist nichts hartes oder sprödes. Und während der Echezeaux mehr zur schwarzen Kirsche tendierte und noch einen Tick feiner war, hat der Grands Echezeaux einfach deutlich mehr Bumms und braucht auch länger. Das wird ein Wein für lange Lagerung sein. Das Jahr 2017 verblüfft total bei Eugenie. Ich habe vorab 2018 ein wenig probiert und das mag vielleicht noch dramatischer werden. 2017 kommt zwar nicht ganz an 16 heran, aber ist auf jeden Fall nicht weit von den ganz großen Jahren bei d’Eugenie entfernt. Während ich hier texte hallt der Wein immer wieder nach. Die Zunge rollt sich ob dieser beeindruckenden Länge, die immer wieder von schwarzer, konzentrierter Frucht getragen wird. Fast adstringierend in dieser Schärfe und den Tanninmassen, was wie gesagt nicht bäuerlich wirkt sondern unendlich fein ist, aber massiv. 98/100

92–94+
/100

Parker über: Grands Echezeaux Grand Cru

-- Parker: Aromas of orange rind, raspberries and cassis mingle with savory nuances of espresso roast, dark chocolate and grilled squab, introducing the 2017 Clos Vougeot Grand Cru, a full-bodied, multidimensional wine with good concentration, succulent acids and rich but satiny structuring tannins that concludes with a long and nicely defined finish. This is a very promising wine from Domaine d'Eugénie that I'd expect to land at the upper end of my banded score. 92-94+/100

92–94
/100

Galloni über: Grands Echezeaux Grand Cru

-- Galloni: The 2017 Clos de Vougeot Grand Cru is matured with 60% whole bunches, in around 85% new oak. This boasts the best aromatics of the domaine’s range of 2017s, a very detailed mélange of red and black fruit with subtle floral aromas. The pure palate is medium-bodied with silky-smooth tannin, fine depth, superb mineralité and a precise, complex finish. This is the standout from d’Eugénie this year, thanks to the energy already tangible from barrel. 92-94/100

Mein Winzer

Domaine d’Eugenie

Im Sommer 2006 erwarb Francois Pinault, einer der wohlhabendsten Franzosen, die Domaine Engel in Vosne Romanee. Nach dem Kauf wurde der Name in Domaine d'Eugenie geändert, in Erinnerung an Francois Pinaults Mutter. Pinault ist bereits seit Anfang der 90er auch der Besitzer von Chateau Latour. Kurz...

Diesen Wein weiterempfehlen