Marie-Thérèse Chappaz

Grain Cornalin 2014

BIO

94
100
2
Cornalin du Valais 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2016–2025
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
6
Schweiz, Wallis
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grain Cornalin 2014

94
/100

Lobenberg: Cornalin ist keine klassische Edelrebsorte und es überrascht nicht, wenn Sie vom Cornalin du Valais bislang noch nichts im Glas hatten. Denn hierbei handelt es sich um eine autochthone Rotweinsorte des schweizerisch-italienischen Alpenraums. Sie wird vorwiegend in der Schweiz sowie im italienischen Aostatal angebaut. Dieser violett strahlende, tiefdunkle Rotwein riecht nach schwarzen Beeren. Man hat viel Brombeere, etwas Cassis. Eine klare, sehr fruchtige aber kühle Nase. Am Gaumen hat man dann einen Wein, den man am ehesten als eine Mischung zwischen Cabernet Sauvignon und Blaufränkisch aus dem Burgenland einordnen kann. Leicht grüne Noten in Form von Paprika und Minze und dagegen dann diese kühle, stets animierend schlanke Frucht. Ein ganz feiner Wein, der das Bordelais grüßt und durchs Burgenland wandert aber schlichtweg aus dem Wallis stammt. 94/100

Mein Winzer

Marie-Therese Chappaz

Marie-Therese Chappaz ist die unangefochtene Ikone des Wallis. Darüber hinaus weltbekannt für ihre edelsüßen Sélection de Grain Nobles aus autochthonen Rebsorten wie Petite Arvine. Eine Biodynamikerin vom Großformat einer Anne Claude Leflaive und glückliche Winzerin in einer der schönsten...