Graacher Domprobst Riesling Alte Reben 2020

Weingut Max Ferd. Richter: Graacher Domprobst Riesling Alte Reben 2020

Zum Winzer

93+
100
2
Riesling 100%
5
weiß, trocken
12,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2035
9
frische Säure
mineralisch
fruchtbetont
3
Lobenberg: 93+/100
Suckling: 94/100
Parker: 92/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Graacher Domprobst Riesling Alte Reben 2020

93+
/100

Lobenberg: Die Graacher Domprobst zählt zu den Top-Lagen an der Mittelmosel. Auf einer Höhe von 110 bis 260 Metern über N.N. wurzeln die Reben hier auf Blau- und Grauschiefer. Teilweise bis zu 100 Jahre alte, wurzelechte Reben. Die »Alten Reben« von Constantin Richter sind hier rund 90 Jahre alt. Sehr feine, typische Rieslingnase von expressiver Grapefruit und weißem Pfirsich. Auch etwas Mürbeteig in Verbindung mit süßer Frucht, wie eine Pfirsichtarte. Alles kühl, steinig unterlegt mit feiner Schieferwürze und floralen Nuancen von weißen Blüten. Sehr schick. Am Gaumen dann ziemlich zupackend, wow – da passiert einiges im Mund. Fein ziselierte Säurestruktur, kristallin und pikant. Es zieht sich alles zusammen. Gelbe Frucht, reif und kraftvoll aber mit der tänzelnden Schlankheit eines typischen Moselrieslings. Lang und salzig-mineralisch im Abgang. Ein sehr überzeugender, klassischer Moselriesling auf Premier Cru-Niveau. 93+/100

94
/100

Suckling über: Graacher Domprobst Riesling Alte Reben

-- Suckling: Quite a rich and opulent dry wine for the Mosel with a slew of apricot, mango and blackcurrant aromas. Lots of textural complexity and plenty of fine tannins on the fullish palate, then the mineral freshness builds at the long, succulent finish. Drink or hold. 94/100

92
/100

Parker über: Graacher Domprobst Riesling Alte Reben

-- Parker: From 80- to 90-year-old vines growing just beyond the village below the Domprobst shield comes Richter's first produced 2020 Graacher Domprobst Riesling Alte Reben. The grapes were macerated overnight and fermented in equal parts in steel and wood. After 10 months of aging on the lees with no sulfur added, this Domprobst was assembled and bottled with 12.5% stated alcohol. Intense and elegant on the finely flinty and still discreet nose that indicates perfectly ripe and finely concentrated fruit aromas, this is a mouth-filling, intense, dense and juicy, pretty generous and fruity yet still finessed and filigreed Domprobst that is more open than the predicate bottlings usually are from MFR, but it finishes with the same salivating salinity. A beautiful wine to have with food even as a youngster, but you will taste more complexity and finesse in a couple of years for sure. There is a certain richness built mostly on super ripe and overripe fruits, which give a more baroque character than you might expect from a Richter Riesling. I'd therefore opt for a longer bottle aging. Natural cork. Tasted from AP 4121 in November 2021. 92/100

Mein Winzer

Weingut Max Ferd. Richter

Mosel-Riesling - seit 1680! Viele Betriebe rühmen sich mit Historie und Tradition, aber nur bei wenigen ist es so zutreffend wie bei Max Ferd. Richter. Ein Familienbetrieb in zehnter Generation, der seit 1880 einen der größten und umfangreichsten Fasskeller der Mosel besitzt. Knapp 20 Hektar in den...