Domaine Santa Duc

Gigondas Prestige des Hautes Garrigues 2012

Gigondas Prestige des Hautes Garrigues 2012 Gigondas Prestige des Hautes Garrigues 2012
RebsorteRebsorte
Grenache 70%
Mourvedre 25%
Cinsault 5%
BewertungBewertung
Parker 92-94/100
Lobenberg 97-98+/100
WS 92/100
Galloni 92/100
WeinWein
Rotwein
barrique
14,5% Vol.
Trinkreife: 2018 - 2038
LageLage
Frankreich
Rhone
Gigondas und Rasteau
Allergene
Sulfite

  • 34,50 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

46,00 €/l

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Alle Weine von Domaine Santa Duc

Abfüller - Domaine Santa Duc, Les Hautes Garrigues, 84190 Gigondas, FRANKREICH


Parker

Parker über:
Gigondas Prestige des Hautes Garrigues 2012

92-94/100
-- Parker: While I don’t think this is up near the 2009 or 2010, it’s an impressive wine well worth seeking out. In the same ballpark, the 2012 Gigondas Prestige des Hautes Garrigues is a blend of 80% Grenache, 15% Mourvedre and 5% Syrah that’s aged all in foudre. This cuvee is normally 80% Grenache and 20% Mourvedre, but due to the difficulty with Mourvedre in the vintage, the 2012 has an added splash of Syrah. In addition, this cuvee is now aged all in foudre (as of the 2010 vintage), and no longer sees aging in small barrels. The deepest in color in the lineup, with beautiful dark fruit, pepper, new leather, licorice and assorted spices, it is a classic, medium to full-bodied Gigondas that does everything right. Possessing knockout purity, as well as the freshness and elegance that’s common in the vintage, this beauty should benefit from short-term cellaring and evolve gracefully for 12-15 years. 92-94/100
Lobenberg

Lobenberg über:
Gigondas Prestige des Hautes Garrigues 2012

97-98+/100
Lobenberg: 70% Grenache, 25% Mourvedre, der Rest Cinsault und Syrah. Yves erhöht systematisch den Mourvdre-Anteil (Nachpflanzung ausschließlich Mourvedre), die Weine werden dadurch feiner, finessereicher und weniger alkoholisch. 50% werden nicht entrappt vergoren. Spontanvergärung. Biologisch-organische Weinbergsarbeit .Zu 100% in großen Holz-Fuder (Stockinger) von 3500 Litern ausgebaut und vergoren. Deutlich reduktive Noten in der Nase, dann kommen verbranntes Fleisch und noch mehr rohes Fleisch, aber feiner als der normale Gigondas, deutlich mehr rote Frucht, hier kommt auch süße rote Kirsche hoch, wieder die typische rote Walderdbeere und Waldhimbeere, Steinmehl, Staub, schöne Länge in der Nase zeigend. Große Feinheit und Finesse im Mund, Gewürze über Gewürze stürmen auf Zunge und Gaumen, schwarze Frucht, Johannisbrotbaum, Nutella, verbrannte Noten, Gummi, wieder rohes Fleisch mit verbranntem Fleisch, immense Mineralität, fast als wenn man in Stein und Erde beißt, extrem lang, alles tänzelt, alles vibriert, unglaublich geschliffene Tanninmassen mit sehr hoher Säure, ein überaus feiner, rassiger, säurebeladener Blockbuster, dessen normalerweise vorhandenes und dafür auch erforderliche Fett komplett von Mineralität überdeckt wird. Hallt über 2 Minuten nach. Ein grandioser Gigondas. Eindeutig in einer Blindprobe als Cornas zu verkosten. 2010 war für Yves persönlich, und in meiner Verkostung ganz sicher, das erste Jahr, in dem der übliche Hang zum runden, manchmal fetten Gigondas komplett durch die mineralische Rasse überdeckt wurde, ideal für seine sonst manchmal zu wuchtig süßen Weine. 2010 war sicher das Beste, was er je produziert hat, aber dieser 2012er kann locker mit großer Eleganz und vor allem der grandiosen Aromatik und der mineralischer Frische an diese Klasse anknüpfen. 97-98+/100
WS

WS über:
Gigondas Prestige des Hautes Garrigues 2012

92/100
-- WS: This has a solid core of raspberry, bitter cherry and plum fruit, liberally laced with iron, violet and bay notes. The long, sleek finish lets the iron edge play out, revealing a hint of blood orange in the background. Best from 2016 through 2020.—J.M. 92/100
Galloni

Galloni über:
Gigondas Prestige des Hautes Garrigues 2012

92/100
-- Galloni: Saturated ruby. Powerful, deeply pitched black and blue fruit aromas are complicated by suggestions of licorice, woodsmoke and incense. Broad, palate-coating blackberry and cherry compote flavors open up slowly with aeration. Distinctly rich but showing surprising vivacity, with velvety tannins coming in late to shape the wine's sweet finishing fruit. -- Josh Raynolds 92/100
Mein Winzer

Domaine Santa Duc

Der Qualitätsstandard von Yves Gras’ Santa Duc gehört zu den höchsten im Rhonetal und Frankreich überhaupt. Nur die besten Weine werden selber abgefüllt, der Rest wird weiterverkauft an Handelshäuser der Gegend. […]

Zum Winzer
  • 34,50 €

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 46,00 €/l