Gelber Muskateller Loibner Federspiel trocken 2017

Emmerich Knoll

Gelber Muskateller Loibner Federspiel trocken 2017

Limitiert

exotisch & aromatisch
frische Säure
91–92
100
2
Gelber Muskateller 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2023
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91–92/100
Suckling: 92/100
Falstaff: 92/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Gelber Muskateller Loibner Federspiel trocken 2017

91–92
/100

Lobenberg: In Nase und Mund ein tolles, spannungsreiches, fast vibrierendes Wunder. Nicht die modernste Richtung des Muskatellers, sondern leichte Phenole der Ganztraubenpresse. Auch durchaus mit Rückgrat und guter Struktur. Auf dieser präsenten Säure und Struktur dann die total verspielte Frucht mit feiner Länge. Toller Wein. 91-92/100

92
/100

Suckling über: Gelber Muskateller Loibner Federspiel trocken

-- Suckling: A subtle and elegant dry muscat with a pink-grapefruit note that is anything but loud. Long, clean finish. Drink now. 92/100

92
/100

Falstaff über: Gelber Muskateller Loibner Federspiel trocken

-- Falstaff: Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Feine Nuancen von Maracuja, zart nach Holunderblüten, Nuancen von Muskatnuss, attraktives Bukett. Saftig, leichtfüßig, feine Aromatik, zart nach Stachelbeeren im Abgang, frischer Nachhall. 92/100

Mein Winzer

Emmerich Knoll

Unter den Weingärten Österreichs nimmt die Wachau eine Sonderstellung ein. Nirgendwo sonst präsentiert sich der Weinbau als ähnlich spektakuläre Kulturlandschaft mit atemberaubenden Steilterrassen direkt an der »schönen, blauen Donau«.