Forster Riesling VDP Ortswein trocken 2017

Reichsrat von Buhl

Forster Riesling VDP Ortswein trocken 2017 BIO

95+
100
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 95+/100
Suckling 92/100
5
Weißwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2028
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Reichsrat von Buhl, Weinstraße 18-24, 67146 Deidesheim, DEUTSCHLAND


  • 12,90 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Forster Riesling VDP Ortswein trocken 2017

95+
/100

Lobenberg: Zu 100% aus Forst, aus den Grand-Cru-Lagen Pechstein, Ungeheuer und Jesuitengarten. Alle drei Lagen sind hier im Ortswein zusammen auf die Presse gegangen und dann auch zusammen vergoren worden. Spontanvergärung. Weinberg biodyn., wie inzwischen alles bei von Buhl. Was für Deidesheim galt, gilt auch für Forst. Hier sind die Reben von unterhalb von 25 Jahren drin. Wir haben aber einen 3er-Mix und so kann sich kein GG wirklich abbilden. Was sich abbildet ist die wunderschöne Steinigkeit. Das Ganze unter der Sponti-Nase passt schon sehr gut. Und dieser Forster hat für mich im Bereich der Ortsweine einen kleinen Vorsprung, weil die reife gelbe Frucht dieser starken Mineralität der steinigen Böden einen ziemlich idealen Gegenpart bildet. Schöne lange, klare, intensive gelbe Frucht. Feine Mineralität am Ende. Der Wein ist etwas cooler. Etwas geschliffener und etwas länger. Der Deidesheim ist der wollüstige Wein zum Reinspringen. Hier im Forster sind wir schon ein bisschen erwachsener und haben trotzdem die fruchtig süße und charmante Reife von 2017. In beiden Fällen der Ortsweine bin ich trotz der höheren Pikanz nur gleichauf mit 2016, weil dort das Plus dieses irre schicken Trinkflusses für mich einfach unvorstellbar gut war. Hier gleichen wir zwar aus durch die reiche pikante Frucht und salzige Mineralität und Frische, aber den Schick erreichen wir nicht. Wir haben Saftigkeit und Finesse, aber nicht diese außergewöhnliche Seidigkeit des 2016er. Je nach persönlicher Vorliebe ist dann 16 oder 17 der bessere Wein. 95+/100

Suckling

Suckling über:Forster Riesling VDP Ortswein trocken 2017

92
/100

-- Suckling: This shows what was possible in this difficult vintage in the Pfalz. Unreal concentration and balance of discreet fruit, herb and mineral character on the palate. From organically grown grapes. Screw cap. Stuart Pigott 92/100

Mein Winzer

Reichsrat von Buhl

Von 2013 bis 2018 war die Stilistik der von Buhl Weine deutlich geprägt durch niemand geringeren als Mathieu Kauffmann. Der frühere Kellermeister des Champagner-Hauses Bollinger feilte hier an ausgesprochen trockenen und mineralisch geprägten Weinen. Weine puristischer Art! [...]

Zum Winzer
  • 12,90 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 17,20 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte