Finca Mirador 2010

Achaval Ferrer

Finca Mirador 2010

96-98
100
2
Malbec
3
WS 94/100
Parker 95/100
Lobenberg 96-98/100
5
Rotwein
barrique
14,0% Vol.
Trinkreife: 2013 – 2030
Verpackt in: 6er OHK
6
Argentinien, Mendoza
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Achaval Ferrer, Calle Cobos 2601 - Perdriel, 5509 Lujan de Cuyo Mendoza, ARGENTINIEN


  • 69,00 €

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen
WS

WS über:Finca Mirador 2010

94
/100

-- WS: Dark, racy and aromatic, as hints of spice box, cedar and under- brush highlight the pure blackberry, cassis and raspberry flavors. Well-balanced, as fine tannins and a long, complex finish show off the wine’s pedigree. Drink now through 2019. 94/100

Parker

Parker über:Finca Mirador 2010

95
/100

-- Parker: The vines in Finca Mirador were planted half in 1928 and half in 1942, the latter pruned double-Guyot. The 2010 Finca Mirador is from the Medrano sub-region, originating from heavier, clayey soils and aged in new French barrels for 16 months. The nose is more expressive than the Finca Bella Vista with cassis and blueberry aromas imbued with a sorbet like freshness and vivacity. After 20 minutes, there is an estuarine, oyster shell scent emerging. The palate is medium-bodied with very fine tannins and a surprising sense of reserve and sophistication that could probably show Bordeaux a few lessons in restraint! It draws you in to its complexity and its precise, delineated finish of black currant pastille, sea salt and crushed stone that lingers long in the mouth. This is an outstanding Argentinean Malbec. Drink 2016-2035. 95/100

lobenberg

Lobenberg über:Finca Mirador 2010

96-98
/100

Lobenberg: Reiner Malbec-Weinberg auf 700 Meter Höhe in Medrano, Mendoza, am Westufer des Rio Runuyan. Gefüllt ohne Schönung und Filtration. Der immens dichte, schwarzrote Wein ist etwas weniger explosiv in seinem Tannin-Säure-Spiel als der Bella Vista, dafür überragend in seinem erdig, würzigen Ausdruck voller frischer Pflaume mit Brombeeren, Holunder und Lorbeer. Dazu etwas Thymian und ein fast biodynamischer, erdiger Terroirabdruck. Die eigene Würzigkeit ist das Abbild des Weinbergs und sicher auch der wurzelechten Rebe geschuldet. Ob man nun die explosive Frucht oder den erdig, würzig, tiefen Terroirausdruck vorzieht... Alle drei Crus sind groß. 96-98/100

Mein Winzer

Achaval Ferrer

Erst gegen Ende der 90er-Jahre wurde das kleine Mustergut (nur 150 Tausend Flaschen geplante Gesamtmenge) in Mendoza aus der Taufe gehoben. Das Weingut ist die Verwirklichung von Jugendträumen der in der Werbung arbeitenden Besitzer, weniger ein richtiges Kommerzprojekt. […]

Zum Winzer
  • 69,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 92,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte