Achaval Ferrer

Finca Mirador 2007

voluminös & kräftig
tanninreich
strukturiert
96–98
100
2
Malbec 100%
5
rot
Gereift
13,5% Vol.
Trinkreife: 2011–2030
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96–98/100
Parker: 94-97/100
WS: 94/100
6
Argentinien, Mendoza
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Finca Mirador 2007

96–98
/100

Lobenberg: Reiner Malbec-Weinberg auf 700 Meter Höhe in Medrano, Mendoza, am Westufer des Rio Runuyan. Gefüllt ohne Schönung und Filtration. Der immens dichte, schwarzrote Wein ist etwas weniger explosiv in seinem Tannin-Säure-Spiel als der Bella Vista, dafür überragend in seinem erdig, würzigen Ausdruck voller frischer Pflaume mit Brombeeren, Holunder und Lorbeer. Dazu etwas Thymian und ein fast biodynamischer, erdiger Terroirabdruck. Die eigene Würzigkeit ist das Abbild des Weinbergs und sicher auch der wurzelechten Rebe geschuldet. Ob man nun die explosive Frucht oder den erdig, würzig, tiefen Terroirausdruck vorzieht...Alle drei Crus sind groß. 96-98/100

Internet über: Finca Mirador

-- Internet: -- WS: Intriguing, with a piercing violet and mineral entry backed by superracy acidity that lets the crushed blueberry plum and blackberry fruit stretch out on the very long, mouthwatering finish. 94/100 -- Parker: A barrel sample of the 2007 Finca Mirador reveals a wine with darker fruit, outstanding concentration, impeccable balance, and a sense of elegance. It will effortlessly evolve for 4-6 years and be at its best from 2013-2030. 94-97/100

Mein Winzer

Achaval Ferrer

Erst gegen Ende der 90er-Jahre wurde das kleine Mustergut (nur 150 Tausend Flaschen geplante Gesamtmenge) in Mendoza aus der Taufe gehoben. Das Weingut ist die Verwirklichung von Jugendträumen der in der Werbung arbeitenden Besitzer, weniger ein richtiges Kommerzprojekt.