Fellbacher Lämmler Lemberger Großes Gewächs 2019

Aldinger: Fellbacher Lämmler Lemberger Großes Gewächs 2019

Zum Winzer

95+
100
2
Lemberger 100%
5
rot, trocken
13,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2039
Verpackt in: 6er
9
pikant & würzig
strukturiert
seidig & aromatisch
3
Lobenberg: 95+/100
Suckling: 95/100
Falstaff: 94/100
Weinwisser: 18,25/20
6
Deutschland, Württemberg
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Fellbacher Lämmler Lemberger Großes Gewächs 2019

95+
/100

Lobenberg: Spontan vergoren im Holzcuve mit rund einem Drittel Rappenanteilen. Ausbau im Barrique. Intensiv, reiffruchtig, reiche rote und schwarze Kirsche, Menthol, Brombeere, Kampfer, darüber diese wunderbare Würze, die Lemberger hat. Schwarzer und roter Pfeffer, Rosmarinstrauch, feine Eichenwürze und Süßholz als Unterlage. Der Mund ist verblüffend, weil er so saftig und fein daherkommt. Nach der sehr intensiven Nase erwartet man schon fast weggeblasen zu werden, aber dann wird es unglaublich fein. Schwarzkirsche und Brombeere schmelzen auf feiner Salzigkeit dahin. Dennoch druckvoll, aber so fein, geradezu in den Abgang schwebend. Geniale Frische aus der saftigen Brombeere. Im Stil der besten, feinen Burgenländer. Ganz wunderbar. 95+/100 // Lobenberg in Wiesbaden: Holz, Zwetschge, Blut, Erde, Eisen. Würzig. Saftiger Erdbeer-Kirsch Mund mit Eisen darunter, Rote Beete, würzig. Etwas mehr Lemberger als Blaufränkisch. 94/100

95
/100

Suckling über: Fellbacher Lämmler Lemberger Großes Gewächs

-- Suckling: Incredibly dense forest-berry, wet-earth and licorice aromas pour from the glass of this extremely youthful lemberger, which shows a great interplay of enormous energy and delicate fruit sweetness, the powdery tannins already beautifully integrated. The mineral freshness at the finish lights up the sky! Drinkable now, but best from 2023. 95/100

94
/100

Falstaff über: Fellbacher Lämmler Lemberger Großes Gewächs

-- Falstaff: Rauchiges Holz, würzig, dunkelbeerig, Rosine, fast eine Syrah-Anmutung. Obertöne von sehr reifer, dunkler Himbeere. Seidig-saftig im Auftakt, feines Säurespiel, cremiger Fond, delikat und feinfühlig extrahiert, griffig mit einem anflug von Trockenheit, sehr hohe Eleganz, würzige Anlage. eine ganz kultivierte säure, perfekt eingebunden. 94/100

18,25
/20

Weinwisser über: Fellbacher Lämmler Lemberger Großes Gewächs

-- Weinwisser: Zunächst mit markanter Reduktion im Duft, darunter öffnen sich komplexe Aromaschichten nach Wildkirschen, süßen Schlehen, dunkler Roter Grütze, Rosenblüten und der fast trüffeligen Kopfnote von Kornellkirschen. Perfekte Balance und geradezu schwebende Präsenz am Gaumen, immens hohe Tanninqualität, perfekt verwobene Säureadern, ebenso elegante wie anhaltende Länge – ein neuer Höhepunkt für den Lemberger und wieder Sieger in dieser Kategorie! 18,25/20

Mein Winzer

Aldinger

In Fellbach, unweit entfernt von der Landeshauptstadt Stuttgart, befindet sich der VDP-Traditionsbetrieb Aldinger. Das älteste und bekannteste Weingut Fellbachs existiert schon seit 1492.