Ermitage Blanc Le Meal 2020

Chapoutier

Ermitage Blanc Le Meal 2020

Weinclub

BIO

Limitiert

100
100
2
Marsanne 100%
5
weiß, trocken
15,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2046
Verpackt in: 6er OHK
9
fruchtbetont
voll & rund
3
Lobenberg: 100/100
Jeb Dunnuck: 100/100
Parker: 96/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Ermitage Blanc Le Meal 2020

100
/100

Lobenberg: Ein Wein der 'selection parcelaire', der vielleicht extremsten Form der in der Rhone biodynamisch betriebenen Weinberge. Kompakt mineralisch, mit Zitrusaromen und weißem Cassis beladen. Seine Substanz attackiert sofort Zunge und Lippen. Zum Glück hat Mutter Natur zur burschikosen Kraft eine kolossale Fülle gestellt. Wirkt unendlich lang und lässt die allgegenwärtigen Kräuternoten nicht vermissen. Im Abgang mischen sich reife Bananen und Thymian im immer wieder durch die Kraft stockenden Gaumenfluss. In Gänze ist er dann aber sehr im Gleichgewicht. Fett und gradlinig, würzig aber auch fruchtig, reif, aber auch frisch. Was kann man mehr von einem Wein verlangen? Groß! 100/100

100
/100

Jeb Dunnuck über: Ermitage Blanc Le Meal

-- Jeb Dunnuck: I was blown away by the 2020 Ermitage Le Méal Blanc, which is certainly the finest vintage of this cuvée I’ve tasted. From the pure south-facing Méal lieu-dit (which is the warmest terroir on Hermitage), it was vinified and aged 70% demi-muids (10% new) and 30% in stainless steel. Straight-up heavenly notes of white currants, powdered rock, celery seed, honeysuckle, and toasted almonds all define the bouquet, and it’s full-bodied and concentrated on the palate, with that rare mix of richness and freshness. Hermitage Blanc doesn’t get any better. I love this today, yet it will certainly benefit from a year or two of bottle age, drink well for 3-5 years, at which point, it’s probably best to wait until a solid 15 years after the vintage. 100/100

96
/100

Parker über: Ermitage Blanc Le Meal

-- Parker: This relatively warm, early-ripening terroir has yielded a wine that's full-bodied yet with an almost custard-like silky texture. Toasted grain, lemon custard, crushed stone, pear and melon notes mingle easily on the nose of Chapoutier's 2020 Ermitage le Méal Blanc. The long, zesty finish is marked by a slight hint of bitterness that seems to come into this parcellaire from time to time. 96/100

Mein Winzer

Chapoutier

Seit der Gründung im Jahre 1808 hat jede Generation aus dem Hause Chapoutier auf eigene Weise dazu beigetragen, ihre Weine zu weltweiten Spitzenprodukten zu entwickeln. Das größte bisheriges Wagnis war die komplette Umstellung der Produktion der Einzellagen auf biodynamischen Weinanbau. Hier wacht...