Enfant Sauvage

Les Enfants Sauvages

Enfant Sauvage 2017

BIO

pikant & würzig
strukturiert
unkonventionell
93+
100
2
Carignan 60%, Grenache 30%, Mourvedre 10%
5
rot
12,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2029
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93+/100
6
Frankreich, Roussillon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Enfant Sauvage 2017

93+
/100

Lobenberg: Der Wein, der den Namen des Weingutes trägt, ist eine Mischung aus Carignan, Grenache und Mourvedre. Die Reben sind an die 40 Jahre alt. Nicht zu langer Schalenkontakt und für neun Monate im Betontank. Nach eigener Auskunft soll das „wilde Kind“ ein fruchtiger Wein sein, der jung getrunken werden kann, aber schon eine echte Tanninstruktur aufzuweisen hat. Et voilà. Die Nase ist eine Explosion an roten und schwarzen Wild-Früchten; Brombeere, Himbeere, aber auch Johannisbeere und schwarze Kirsche samt Stein. Dazu kommt eine berauschende Kräutrigkeit. Im Mund entfaltet sich Kraft, die Tannine schlagen sofort an, zeigen sich aber wunderbar geschmeidig. Cassis, Brombeere, Schlehdorn und dazu schwarze Oliven. Immer samtig bleibend mit einer dezenten, feinen Säure, die aber für das Strukturgefüge so enorm wichtig ist. Am Schluss noch ein leichter Hauch von Mineralik. Was ein herrlich runder Wein mit Tiefe, der Trinkfreude vermitteln will und nichts weniger macht. Ein kleiner Traum für sehr faires Geld. 93+/100

Mein Winzer

Les Enfants Sauvages

Die „wilden Kinder“ der Domaine „Les Enfants Sauvages“ sind Nikolaus und Carolin Bantlin. Ihr Weg zum Wein ist einer dieser viel geträumten, aber selten umgesetzten Visionen. Carolin ist gelernte Architektin, Nikolaus arbeitete im Familienbetrieb für technische Lederartikel als bereits vierte...

Diesen Wein weiterempfehlen