Dorsheim Goldloch Riesling Großes Gewächs trocken 2018

Schlossgut Diel

Dorsheim Goldloch Riesling Großes Gewächs trocken 2018

97–100
100
9
frische Säure, mineralisch
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 97–100/100
Suckling 96/100
Pirmin Bilger 20/20
5
Weißwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2041
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Schlossgut Diel, Burg Layen 16, 55452 Rümmelsheim, DEUTSCHLAND


  • 34,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Dorsheim Goldloch Riesling Großes Gewächs trocken 2018

97–100
/100

Lobenberg: Das Goldloch steht auf Kieselstein und Lehm, über Urgestein aus der Permzeit. Dieses Urgestein ist vor Jahrmillionen unter hohem Druck als Presskonglomerat aus verschiedenen Steinen, Erden und Sänden entstanden. Harter Pressfels. Und in diesem wurzeln dann die Reben des Goldloch. Und so kommt die Nase: Rauchig, würzig. Nur kurze Maischestandzeiten. Es wird vorher angequetscht. Dann steht die Maische bis zu maximal 12 Stunden, dann abpressen und spontane Vergärung im Holz. Der Ausbau geschieht in Stückfässern. Das Goldloch probiert man bei Diel immer nach dem Pittermännchen, es hat einfach mehr Reife, mehr Bumms, mehr reife, gelbe Frucht. Aber auch dieser Wein ist nicht exotisch in der Nase, sondern sehr reif in europäischer Frucht laufend. Was für ein schöner Mund, saftig, aber gelbfruchtig, total clean, keine Botrytis, und dennoch hat der Wein einen ganz kleinen Hauch von Ananas und Mango im Rückaroma unter dem weißen Pfirsich und dem reifen Augustapfel. Der Wein ist dieses Jahr erstaunlicherweise fast verspielter als das Pittermännchen vom Schiefer, was eigentlich nie der Fall ist, aber 2018 macht es möglich. Diese warmen, stützenden Hände im Rücken mit großer Länge und noch mehr Charme in der reifen, gelben Frucht mit super Frische aus den niedrigen pH-Werten kommend. Das ist dann schon erste Reihe in 2018, vielleicht nicht zu den Top 5 gehörend, aber innerhalb der ersten 10 GGs kann sich dieser Goldloch einordnen, weil er so spielerisch und charmant ist. 97-100/100

Suckling

Suckling über:Dorsheim Goldloch Riesling Großes Gewächs trocken 2018

96
/100

-- Suckling: Putting your nose in here is like smelling a perfectly baked lemon-drizzle cake, straight from the oven, and the minerality only grows as you soak in the flint and limestone notes. Remarkably pure and focused on the palate with a long, tightly strung thread of acidity, suspended atop dizzyingly bright citrus fruit. Long and polished. Drink now or hold. 96/100

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Dorsheim Goldloch Riesling Großes Gewächs trocken 2018

20
/20

-- Pirmin Bilger: Die Lagen Pittermänchen mit seinem Schieferterroir und Goldloch mit Kieselsteinterroir liegen direkt nebeneinander. Goldloch ist flächenmässig klar die grösste Lage. Im 17. Jahrhundert soll dort nach Gold gegraben worden sein, woher auch der Name stammt. Sehr kühle grünwürzige Aromatik, welche zart äthersich minzig einen enormen Tiefgang ausstrahlt. Feinste Zitrusfrucht prägt das Bouquet und dazukommt eine herrlich feine Mineralität. Am Gaumen zeigt er sich delikat zart würzig, auch wieder mit diesem noblen mineralischen Touch. Ganz klar und zitrisch frisch tänzelt er im Mund herum. Er zeichnet sich durch seine delikate Eleganz aus und hat eine enorme Strahlkraft. 20/20

Mein Winzer

Schlossgut Diel

Von der Nahe kommen nicht nur einige der besten Rieslinge des Landes, auch die weißen und roten Burgundersorten gehören zur Crème de la Crème. [...]

Zum Winzer
  • 34,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 45,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte