Cotes du Rhone Les Quatre Terres 2021

Domaine Santa Duc: Cotes du Rhone Les Quatre Terres 2021

BIO

Zum Winzer

92–93
100
2
Grenache 70%, Syrah 15%, Mourvedre 10%, Diverse 5%
5
rot, trocken
14,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2033
Verpackt in: 12er
9
fruchtbetont
pikant & würzig
3
Lobenberg: 92–93/100
6
Frankreich, Rhone, Gigondas und Rasteau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cotes du Rhone Les Quatre Terres 2021

92–93
/100

Lobenberg: Dunkles Schwarz-Rubin. Brombeere, Walderdbeere, Cranberry und Johannisbeere in der steinig mineralischen Nase. Im Mund für einen Côtes du Rhône ganz ungewöhnlich mineralisch, fast scharf in seiner Salzigkeit, die warme Waldfrucht wird von der dramatischen Säure und dem adstringierenden Tannin und der satten Mineralität überdeckt, die blaue und schwarze Frucht dahinter ist zu ahnen, die hier übliche Kirsche nur als spätere Andeutung, ein maskuliner, dichter, spannungsgeladener Wein, der ganz jung fast überfordert. Braucht Zeit. Ab 2020 100% biologisch und nur von eigenen Weinbergen, ganz sicher auf dem Weg ein großer CdR zu werden. 92-93/100

Mein Winzer

Domaine Santa Duc

Der Qualitätsstandard von Yves Gras’ Santa Duc gehört zu den höchsten im Rhonetal und Frankreich überhaupt. Nur die besten Weine werden selber abgefüllt, der Rest wird weiterverkauft an Handelshäuser der Gegend.

Cotes du Rhone Les Quatre Terres 2021