Giuseppe Mascarello

Dolcetto Santo Stefano di Perno 2016

pikant & würzig
fruchtbetont
strukturiert
93+
100
2
Dolcetto 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2024
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 93+/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Dolcetto Santo Stefano di Perno 2016

93+
/100

Lobenberg: Die Lage Santo Stefano in Monforte d’Alba besteht überwiegend aus rotem Lehm und Sand, dazu etwas von dem berühmten weißen, mit Metallen und Mineralien durchzogenen Lehm. Darunter Kalkstein, beste Vorraussetzungen für Weltklasse. Fermentation im Zement, Malo und Ausbau im Stahl, kein Holzkontakt. Unglaublich fokussiert, drückend und schiebend, extremer Geradeauslauf. Sehr konzentrierte rote Frucht, in Nase und Mund richtig strukturiert, Walderdbeere, konzentrierte schwarze und rote Kirsche, Schattenmorelle und Zwetschge, darunter ganz zarte Milchschokolade und Marzipan, etwas Nougat, Orangenzesten. Langer salzig mineralischer Nachhall mit toller Frische. Etwa Lakritze, etwas Teer und Eukalyptus im rotfruchtigen Dolcetto? Ein Dolcetto mit Tannin, Ecken und Kanten, ein Dolcetto mit Größe? So etwas hat man selten im Glas. 93+/100

Mein Winzer

Giuseppe Mascarello

Die Familie Giuseppe Mascarello, vorher Mauro Mascarello, kann auf eine 150-jährige Tradition im Weinbau zurückblicken. Richtig berühmt wurden sie durch die genialen Weine der Monopollage MONPRIVATO in Castiglione Faletto.