Section 94 "Late released" 2011

Dog Point: Section 94 "Late released" 2011

Limitiert

Zum Winzer

95–96+
100
2
Sauvignon Blanc 100%
5
weiß, trocken
Gereift
14,0% Vol.
Trinkreife: 2015–2034
Verpackt in: 6er
9
mineralisch
voll & rund
fruchtbetont
3
Lobenberg: 95–96+/100
6
Neuseeland, Marlborough
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Section 94 "Late released" 2011

95–96+
/100

Lobenberg: Aus der Kellerreserve des Weinguts, und der Beweis, dass es sich lohnt, jedes Jahr ein paar Flaschen dieser Einzellagenabfüllung zur Seite zu legen und sie für ein paar Jahre zu vergessen. Dog Points Section 94 ist meiner Meinung nach nicht nur einer der besten Sauvignon Blancs Neuseelands, sondern er kann sich ganz ohne Scham unter die besten Sauvignon Blancs der Welt mischen. Having said that… Das ist alles andere als ein klassischer Sauvignon Blanc, wie man ihn aus Neuseeland erwarten würde. Der Wein wurde für 18 Monate in gebrauchten französischen Barriques ausgebaut. Die geben also nicht mehr so viele Holzfassaromen ab wie ein neues Fass, führen aber zu einer runderen Textur im Mund. Die Farbe ist ein extrem jugendliches mittleres Zitronengelb mit silbernen Reflexen. Das erste Reinriechen flasht mich total. Oh woow! Erinnert mehr an einen jungen Meursault von Coche-Dury, als an einen Sauvignon Blanc. Eine intensive Reduktion, die sich in Form von frisch entfachtem Streichholz und Feuerstein und einer rauchigen Mineralität an der Nase zeigt. Ich kann Ihnen nur empfehlen, diesen Wein zu karaffieren, denn er braucht sogar noch Luft. Ich habe ihn über zwei Tage hinweg immer wieder probiert. Nach einer Weile im Glas kommen frische gelbe Birne und gelber Apfel, auch etwas Guave und Grapefruit kommen hinzu, sowohl als auch eine würzige »Landluft« Note. Dann im Mund ist das ein komplett anderer Wein. Die messerscharfe, feinnervige Säure geht in salzige Präzision über. Jede Menge eingelegter Salzzitrone, weißer Blüten und etwas Muskatnuss- und Lorbeerwürze. Dieser Wein ist total unique und der absolute Hammer zu seinem Preis! 95-96+/100

Mein Winzer

Dog Point

Buchstäblich in letzter Sekunde hatte ich 2017 – nach mehr als drei Jahren konsequenter Belagerung – endlich dieses Weingut ins Programm nehmen können. Nie gab es genug Menge.